[ - Collapse All ]
Quadrivium  

Qua|d|ri|vi|um das; -s <»Vierweg«>: im mittelalterlichen Universitätsunterricht die vier höheren Fächer: Arithmetik, Geometrie, Astronomie, Musik; vgl. Trivium
Quadrivium  

Qua|dri|vi|um, das; -s [spätlat. quadrivium, eigtl. = Ort, wo vier Wege zusammenstoßen, Kreuzweg, zu: via = Weg]: Teilbereich der Artes liberales mit den Disziplinen Arithmetik, Geometrie, Astronomie, Musik.
Quadrivium  

Qua|d|ri|vi|um, das; -s (im mittelalterlichen Universitätsunterricht die vier höheren Fächer Arithmetik, Geometrie, Astronomie, Musik)
Quadrivium  

Qua|dri|vi|um, das; -s [spätlat. quadrivium, eigtl. = Ort, wo vier Wege zusammenstoßen, Kreuzweg, zu: via = Weg]: Teilbereich der Artes liberales mit den Disziplinen Arithmetik, Geometrie, Astronomie, Musik.
Quadrivium  

n.
<[-vi-] n.; -s; unz.> die vier höheren Wissensgebiete der sieben freien Künste: Arithmetik, Geometrie, Astronomie, Musik; → a. Trivium [lat., „Kreuzweg, Vierweg“; zu quadri <quattuor „vier“ + via „Weg“]

Die Buchstabenfolge qua·dr… kann in Fremdwörtern auch quad·r… getrennt werden.
[Qua'dri·vi·um]
[Quadriviums, Quadrivien]