[ - Collapse All ]
quartär  

Quar|tär das; -s: (Geol.) erdgeschichtliche Formation des ↑ Känozoikums (umfasst ↑ Pleistozän u. ↑ Alluvium)quar|tär <lat.>:

1.(Geol.) das Quartär betreffend.


2.an vierter Stelle in einer Reihe, [Rang]folge stehend; viertrangig.


3.(Chem.) a)das zentrale Atom bildend, an das vier organische Reste gebunden sind, die je ein Wasserstoffatom ersetzen (von Atomen in Molekülen);

b)aus Molekülen bestehend, die ein quartäres (3 a) Atom als Zentrum haben (von chemischen Verbindungen)

quartär  

Quar|tär, das; -s [eigtl. = die vierte (Formation), nach der älteren Zählung des Paläozoikums als Primär] (Geol.): jüngstes, bis in die Gegenwart reichendes geolog. System der Erdneuzeit.quar|tär <Adj.> [zu ↑ Quartär ] (Geol.): zum Quartär gehörend; das Quartär betreffend: -e Gesteinsbildungen.
quartär  

Quar|tär, das; -s (Geol. obere Formation des Neozoikums)quar|tär <lat.> (zum Quartär gehörend)
quartär  

Quar|tär, das; -s [eigtl. = die vierte (Formation), nach der älteren Zählung des Paläozoikums als Primär] (Geol.): jüngstes, bis in die Gegenwart reichendes geolog. System der Erdneuzeit.quar|tär <Adj.> [zu ↑ Quartär] (Geol.): zum Quartär gehörend; das Quartär betreffend: -e Gesteinsbildungen.
quartär  

Adj. [zu Quartär] (Geol.): zum Quartär gehörend; das Quartär betreffend: -e Gesteinsbildungen.
quartär  

n.
<n.; -s; unz.> erdgeschichtl. Gegenwart, jüngste Formation des Känozoikums, die vierte Stufe der Erdgeschichte nach alter Zählung [<frz. quartaire <lat. quartus „der vierte“]
[Quar'tär]n.
<Adj.> die vierte Stelle in einer Reihe einnehmend; zum Quartär gehörend; ~e Struktur odie Struktur eines Proteins, die durch die gerichtete Zusammenlagerung mehrerer Polypeptidketten zu einem Aggregat entsteht; die Struktur einer Verbindung, bei der ein Zentralatom vier gleiche od. verschiedenartige organische Reste bindet;
[quar'tär]