[ - Collapse All ]
quasseln  

quạs|seln <sw. V.; hat> [aus dem Niederd., zu niederd. quassen = schwatzen, zu: dwas, mniederd. dwās = töricht] (ugs., oft abwertend): unaufhörlich u. schnell reden; schwatzen: hör auf zu q.!; <mit Akk.-Obj.:> dummes Zeug q.
quasseln  

quạs|seln (ugs. für unaufhörlich u. schnell reden, schwatzen); ich quassele und quassle
quasseln  

quatschen (2).
[quasseln]
[quassle, quassele, quasselst, quasselt, quasselte, quasseltest, quasselten, quasseltet, gequasselt, quasselnd]
quasseln  

quạs|seln <sw. V.; hat> [aus dem Niederd., zu niederd. quassen = schwatzen, zu: dwas, mniederd. dwās = töricht] (ugs., oft abwertend): unaufhörlich u. schnell reden; schwatzen: hör auf zu q.!; <mit Akk.-Obj.:> dummes Zeug q.
quasseln  

[sw. V.; hat] [aus dem Niederd., zu niederd. quassen= schwatzen, zu: dwas, mniederd. dwas= töricht] (ugs., oft abwertend): unaufhörlich u. schnell reden; schwatzen: hör auf zu q.!; [mit Akk.-Obj.:] dummes Zeug q.
quasseln  

v.
<V.i.; hat; umg.> unaufhörlich reden, schwatzen [zu nddt. dwas „töricht“; verwandt mit dösen, Dusel, der Tor]
['quas·seln]
[quassle, quassele, quasselst, quasselt, quasseln, quasselte, quasseltest, quasselten, quasseltet, gequasselt, quasselnd]