[ - Collapse All ]
Quaste  

Quạs|te, die; -, -n [mhd. quast(e), queste, ahd. questa = (Laub-, Feder)büschel, urspr. = Laubwerk]:

1.a)größere Anzahl am oberen Ende zusammengefasster, gleich langer Fäden, Schnüre o. Ä., die an einer Schnur hängen: die -n an seiner Uniform; Hausschuhe mit -n;

b)an eine Quaste (a) erinnerndes Büschel (Haare o. Ä.): der Schwanz des Löwen endet in einer dicken Q.



2.(nordd.) Quast (a) .
Quaste  

Quạs|te, die; -, -n (Troddel, Schleife)
Quaste  

Pompon, Troddel, Zottel; (nordd.): Quast; (landsch.): Bommel, Bummel, Klunker, Puschel; (früher): Portepee.
[Quaste]
[Quasten]
Quaste  

Quạs|te, die; -, -n [mhd. quast(e), queste, ahd. questa = (Laub-, Feder)büschel, urspr. = Laubwerk]:

1.
a)größere Anzahl am oberen Ende zusammengefasster, gleich langer Fäden, Schnüre o. Ä., die an einer Schnur hängen: die -n an seiner Uniform; Hausschuhe mit -n;

b)an eine Quaste (a) erinnerndes Büschel (Haare o. Ä.): der Schwanz des Löwen endet in einer dicken Q.



2.(nordd.) Quast (a).
Quaste  

n.
'Quas·te <f. 19> an einem Ende zusammengebundenes Büschel von Fäden, Fransen, dünnen Schnüren od. Litzen; Watte- od. Faserbausch (Puder~) [<mhd. quast(e) „Büschel, Wedel von einem Baum, Laubbüschel, Federbüschel“ <germ. *kwastu; zu idg. *guos-, *gues-, *gus- „Gezweig, Laubwerk“]
['Qua·ste,]
[Quasten]