[ - Collapse All ]
Rädchen  

Räd|chen, das; -s, - u. Räderchen:

1.Vkl. zu 2↑ Rad (2, 7) ;

* nur ein R. im Getriebe sein (2↑ Rad 2 ); bei jmdm. ist ein R. locker/fehlt ein R. (ugs.; 2↑ Rad (2) ).


2.<Pl. -> a)Teigrädchen;

b)an einem Stiel drehbar befestigtes kleines 2Rad (2) mit gezahntem Rand zum Ausradeln (2) .

Rädchen  

Räd|chen
Rädchen  

Räd|chen, das; -s, - u. Räderchen:

1.Vkl. zu 2↑ Rad (2, 7);

* nur ein R. im Getriebe sein (2↑ Rad 2); bei jmdm. ist ein R. locker/fehlt ein R. (ugs.; 2↑ Rad (2)).


2.<Pl. ->
a)Teigrädchen;

b)an einem Stiel drehbar befestigtes kleines 2Rad (2) mit gezahntem Rand zum Ausradeln (2).

Rädchen  

n.
<n. 14> kleines Rad; kleines Gerät mit einem gezahnten Rad zum Durchdrücken von Schnittmustern auf Papier od. zum Ausschneiden von Teigstückchen für kleines Gebäck; bei dir ist wohl ein ~ locker? <fig.; umg.> du bist wohl nicht gescheit, was denkst du dir eigentlich?;
['Räd·chen]
[Rädchens, Räderchen]