[ - Collapse All ]
rätselhaft  

rät|sel|haft <Adj.>: nicht mit dem Verstand zu erklären, in Dunkel gehüllt: ein -er Zufall; auf -e Weise; unter -en Umständen; ihr Tod blieb r.; es ist mir r. (unverständlich), wie er das tun konnte.
rätselhaft  

rät|sel|haft
rätselhaft  

doppeldeutig, doppelsinnig, dunkel, ein Rätsel, geheimnisvoll, hintergründig, mehrdeutig, mysteriös, mystisch, undurchsichtig, unbegreiflich, unergründlich, unerklärbar, unerklärlich, unklar, unverständlich, vage, verschwommen, vieldeutig, zweideutig; (geh.): geheimnisumwittert, geheimnisumwoben, unerforschlich; (bildungsspr.): änigmatisch, delphisch, kryptisch, nebulös, orphisch, sibyllinisch; (ugs.): schleierhaft.
[rätselhaft]
[rätselhafter, rätselhafte, rätselhaftes, rätselhaften, rätselhaftem, rätselhafterer, rätselhaftere, rätselhafteres, rätselhafteren, rätselhafterem, rätselhaftester, rätselhafteste, rätselhaftestes, rätselhaftesten, rätselhaftestem, raetselhaft]
rätselhaft  

rät|sel|haft <Adj.>: nicht mit dem Verstand zu erklären, in Dunkel gehüllt: ein -er Zufall; auf -e Weise; unter -en Umständen; ihr Tod blieb r.; es ist mir r. (unverständlich), wie er das tun konnte.
rätselhaft  

Adj.: nicht mit dem Verstand zu erklären, in Dunkel gehüllt: ein -er Zufall; auf -e Weise; unter -en Umständen; ihr Tod blieb r.; es ist mir r. (unverständlich), wie er das tun konnte.
rätselhaft  

adj.
<Adj.; -er, am -esten> undurchschaubar, unverständlich, dunkel; es ist mir (völlig) ~, wie das geschehen konnte
['rät·sel·haft]
[rätselhafter, rätselhafte, rätselhaftes, rätselhaften, rätselhaftem, rätselhafterer, rätselhaftere, rätselhafteres, rätselhafteren, rätselhafterem, rätselhaftester, rätselhafteste, rätselhaftestes, rätselhaftesten, rätselhaftestem]