[ - Collapse All ]
räudig  

räu|dig <Adj.> [mhd. riudec, rūdec, ahd. rūdig]:

1.von Räude befallen: ein -er Hund; -e Katzen, Schafe, Pferde; er ist ein -es Schaf (verdirbt seine Umgebung durch seinen schlechten Einfluss).


2. kahle, abgewetzte Stellen aufweisend [u. daher unansehnlich]: ein -es Fell.
räudig  

räu|dig
räudig  

räu|dig <Adj.> [mhd. riudec, rūdec, ahd. rūdig]:

1.von Räude befallen: ein -er Hund; -e Katzen, Schafe, Pferde; er ist ein -es Schaf (verdirbt seine Umgebung durch seinen schlechten Einfluss).


2. kahle, abgewetzte Stellen aufweisend [u. daher unansehnlich]: ein -es Fell.
räudig  

Adj. [mhd. riudec, rudec, ahd. rudig]: 1. von Räude befallen: ein -er Hund; -e Katzen, Schafe, Pferde; Ü er ist ein -es Schaf (verdirbt seine Umgebung durch seinen schlechten Einfluss). 2. kahle, abgewetzte Stellen aufweisend [u. daher unansehnlich]: ein -es Fell.
räudig  

adj.
<Adj.> mit Räude behaftet; <fig.> elend, widerwärtig (meist in Verbindung mit „Hund“ o.Ä. als Schimpfwort)
['räu·dig]
[räudiger, räudige, räudiges, räudigen, räudigem, räudigerer, räudigere, räudigeres, räudigeren, räudigerem, räudigster, räudigste, räudigstes, räudigsten, räudigstem]