[ - Collapse All ]
röhren  

1röh|ren <sw. V.; hat> (veraltet):

1. mit Röhren versehen.


2.Rohre legen.


2röh|ren <sw. V.> [mhd. rēren, ahd. rērēn = brüllen, blöken, lautm.; vgl. engl. to roar = brüllen]:

1.(bes. vom brünstigen Hirsch) schreien, brüllen, einen längeren lauten, hohl u. rau klingenden Laut von sich geben <hat>: die Wasserspülung, der Auspuff, der Motor röhrte; röhrende Autos, Motorräder.


2.(ugs.) röhrend (1) irgendwohin fahren <ist>: über die Autobahn nach München r.
röhren  

röh|ren (veraltet für mit Röhren versehen)

röh|ren (brüllen [vom Hirsch zur Brunftzeit])
röhren  

brüllen, schreien; (Jägerspr.): orgeln.
[röhren]
[röhre, röhrst, röhrt, röhrte, röhrtest, röhrten, röhrtet, röhrest, röhret, röhr, geröhrt, röhrend]
röhren  

1röh|ren <sw. V.; hat> (veraltet):

1. mit Röhren versehen.


2.Rohre legen.


2röh|ren <sw. V.> [mhd. rēren, ahd. rērēn = brüllen, blöken, lautm.; vgl. engl. to roar = brüllen]:

1.(bes. vom brünstigen Hirsch) schreien, brüllen, einen längeren lauten, hohl u. rau klingenden Laut von sich geben <hat>: die Wasserspülung, der Auspuff, der Motor röhrte; röhrende Autos, Motorräder.


2.(ugs.) röhrend (1) irgendwohin fahren <ist>: über die Autobahn nach München r.
röhren  

[sw.V.; hat] (veraltet): 1. mit Röhren versehen. 2. Rohre legen.
röhren  

v.
<V.i.; hat> schreien (vom Hirsch in der Brunftzeit) [<ahd. reren „brüllen, blöken“, engl. roar; zur idg. Schallwurzel *re(i)-, *rei-, *ere- „schreien, brüllen“; verwandt mit röcheln]
['röh·ren]
[röhre, röhrst, röhrt, röhren, röhrte, röhrtest, röhrten, röhrtet, röhrest, röhret, röhr, geröhrt, röhrend]