[ - Collapse All ]
Römer  

1Rö|mer, der; -s, -:

1.Ew. zu 1↑ Rom .


2. (hist.) Angehöriger, Bürger des antiken Staatswesens Rom.


2Rö|mer, der; -s, - [köln. (16. Jh.) roemer, schon mhd. roemsche g(e)las = römisches Glas]: Weißweinglas mit kugeligem Kelch u. etwa kegelförmigem, nach unten in eine große runde Standfläche übergehendem Fuß aus grünem od. braunem Glas: sie tranken den Wein aus -n.
Römer  

Rö|mer (Einwohner Roms; Angehöriger des Römischen Reiches; auch für eine Dachziegelart)

Rö|mer, der; -s (das alte Rathaus in Frankfurt am Main)

Rö|mer (bauchiges Kelchglas für Wein)
Römer  

1Rö|mer, der; -s, -:

1.Ew. zu 1↑ Rom.


2. (hist.) Angehöriger, Bürger des antiken Staatswesens Rom.


2Rö|mer, der; -s, - [köln. (16. Jh.) roemer, schon mhd. roemsche g(e)las = römisches Glas]: Weißweinglas mit kugeligem Kelch u. etwa kegelförmigem, nach unten in eine große runde Standfläche übergehendem Fuß aus grünem od. braunem Glas: sie tranken den Wein aus -n.
Römer  

n.
<m. 3> (großes) Weinglas, meist geschliffen, aus Kristall, oft farbig [<ndrl. roemer; zu ndrl. roemen „rühmen“, eigtl. „Prunkglas, mit dem man einen Trinkspruch zu jmds. Ruhm ausbringt“]
['Rö·mer1]
[Römers, Römern, Römerin, Römerinnen]

n.
<m. 3> Einwohner der Stadt Rom; Bürger des Röm. Reiches
['Rö·mer2]
[Römers, Römern, Römerin, Römerinnen]