[ - Collapse All ]
rücklings  

rụ̈ck|lings <Adv.> [mhd. rückelinges, -lingen, ahd. ruchilingun]:

1.a)mit dem Rücken (1) : r. am Tisch lehnen;

b)auf den, dem Rücken; nach hinten; hinten: r. liegen, hinfallen.



2.von hinten: jmdn r. niederstechen.


3.mit dem Rücken nach vorn: er saß r. auf dem Pferd.
rücklings  

rụ̈ck|lings
rücklings  


1. auf den/dem Rücken, [nach] hinten, rückwärts.

2. aus dem Hinterhalt, von hinten; (geh. abwertend): meuchlings; (abwertend): hinterrücks.

[rücklings]
rücklings  

rụ̈ck|lings <Adv.> [mhd. rückelinges, -lingen, ahd. ruchilingun]:

1.
a)mit dem Rücken (1): r. am Tisch lehnen;

b)auf den, dem Rücken; nach hinten; hinten: r. liegen, hinfallen.



2.von hinten: jmdn r. niederstechen.


3.mit dem Rücken nach vorn: er saß r. auf dem Pferd.
rücklings  

Adv. [mhd. rückelinges, -lingen, ahd. ruchilingun]: 1. a) mit dem Rücken (1): r. am Tisch lehnen; b) auf den, dem Rücken; nach hinten; hinten: r. liegen, hinfallen; 2. von hinten: jmdn r. niederstechen. 3. mit dem Rücken nach vorn: er saß r. auf dem Pferd.
rücklings  

adv.
<Adv.> rückwärts, nach hinten, von hinten; jmdn. ~ angreifen; ~ ins Wasser stürzen [<Rücken + …lings]
['rück·lings]