[ - Collapse All ]
Rückzug  

Rụ̈ck|zug, der: (bes. von Truppen o. Ä.) das Sichzurückziehen [vor einem überlegenen Gegner, Feind]: ein geordneter, planmäßiger, überstürzter R.; den R. der Truppen befehlen; den R. antreten, decken, sichern; einer Armee den R. abschneiden; auf dem R. sein; jmdn. zum R. zwingen; ein R. in die private Sphäre.
Rückzug  

Rụ̈ck|zug
Rückzug  

Abzug, Rückmarsch, Truppenabzug; (veraltet): Retirade; (Milit.): Absetzbewegung; (Milit. veraltet): Retraite.
[Rückzug]
[Rückzuges, Rückzugs, Rückzuge, Rückzüge, Rückzügen, Rueckzug, Rueckzuges, Rueckzugs, Rueckzuge, Rueckzüge, Rueckzügen]
Rückzug  

Rụ̈ck|zug, der: (bes. von Truppen o. Ä.) das Sichzurückziehen [vor einem überlegenen Gegner, Feind]: ein geordneter, planmäßiger, überstürzter R.; den R. der Truppen befehlen; den R. antreten, decken, sichern; einer Armee den R. abschneiden; auf dem R. sein; jmdn. zum R. zwingen; ein R. in die private Sphäre.
Rückzug  

Rückzug, Retirade
[Retirade]
Rückzug  

n.
<m. 1u> Rückwärtsbewegung (bes. von Truppen), das Sichzurückziehen, Sichabsetzen vom Feind, geordnete Flucht; dem Fliehenden den ~ abschneiden; den ~ antreten; den ~ decken, schützen, sichern; zum ~ blasen
['Rück·zug]
[Rückzuges, Rückzugs, Rückzuge, Rückzüge, Rückzügen]