[ - Collapse All ]
rülpsen  

rụ̈lp|sen <sw. V.; hat> [lautm.] (ugs.): [ungebührlich] geräuschvoll u. laut aufstoßen (4 a) : er rülpste ein paarmal [laut, heftig]; <subst.:> lass dein dauerndes Rülpsen!
rülpsen  

rụ̈lp|sen (ugs.); du rülpst
rülpsen  

aufstoßen; (fam.): [ein] Bäuerchen machen; (nordd., westd.): bölken; (Med.): eruktieren.
[rülpsen]
[rülpse, rülpst, rülpste, rülpstest, rülpsten, rülpstet, rülpsest, rülpset, rülps, gerülpst, rülpsend, ruelpsen]
rülpsen  

rụ̈lp|sen <sw. V.; hat> [lautm.] (ugs.): [ungebührlich] geräuschvoll u. laut aufstoßen (4 a): er rülpste ein paarmal [laut, heftig]; <subst.:> lass dein dauerndes Rülpsen!
rülpsen  

[sw. V.; hat] [lautm.] (ugs.): [ungebührlich] geräuschvoll u. laut aufstoßen (4 a): er rülpste ein paarmal [laut, heftig]; [subst.:] lass dein dauerndes Rülpsen!
rülpsen  

v.
<V.i.; hat; umg.> hörbar aufstoßen [seit 17. Jh., neben rülzen; lautmalend]
['rülp·sen]
[rülpse, rülpst, rülpsen, rülpste, rülpstest, rülpsten, rülpstet, rülpsest, rülpset, rülps, gerülpst, rülpsend]