[ - Collapse All ]
Rackjobbing  

Rack|job|bing, auch: Rack-Job|bing ['ræk'dʒɔbɪŋ] das; -s <engl.>: Vertriebsform, in der eine Herstellerfirma od. ein Großhändler beim Einzelhändler eine Verkaufs- od. Ausstellungsfläche mietet, um sich das alleinige Belieferungsrecht für neue Produkte zu sichern u. dem Einzelhändler gleichzeitig das Verkaufsrisiko zu nehmen
Rackjobbing  

Rack|job|bing, Rack-Job|bing ['ræk'dʒɔbɪŋ], das; -[s] [engl. rack-jobbing, zu: to job = in Kommission geben] (Wirtsch.): Vertriebsform, bei der ein Großhändler o. Ä. beim Einzelhändler eine Verkaufsfläche mietet, um in Ergänzung des vorhandenen Sortiments Waren anzubieten.
[Rack-Jobbing]
Rackjobbing  

Rack|job|bing, Rack-Job|bing ['ræk'dʒɔbɪŋ], das; -[s] [engl. rack-jobbing, zu: to job = in Kommission geben] (Wirtsch.): Vertriebsform, bei der ein Großhändler o. Ä. beim Einzelhändler eine Verkaufsfläche mietet, um in Ergänzung des vorhandenen Sortiments Waren anzubieten.
[Rack-Jobbing]