[ - Collapse All ]
Radom  

Ra|dom das; -s, -s <engl.; Kurzwort aus radar dome »Radarkuppel«>: für elektromagnetische Strahlen durchlässige, kugelförmige Hülle als Wetterschutz für Radar- od. Satellitenbodenantennen
Radom  

Ra|dom, das; -s, -s [engl. radome, zusgez. aus: radar dome = Radarkuppel]: für elektromagnetische Wellen durchlässige, als Wetterschutz dienende [kuppelförmige] Verkleidung aus Kunststoff bes. für Radaranlagen von Flugzeugen u. Schiffen; Radarbug, -nase.
Radom  

Ra|dom, das; -s, -s <engl.> (Radarschutzkuppel, Traglufthalle)
Radom  

Ra|dom, das; -s, -s [engl. radome, zusgez. aus: radar dome = Radarkuppel]: für elektromagnetische Wellen durchlässige, als Wetterschutz dienende [kuppelförmige] Verkleidung aus Kunststoff bes. für Radaranlagen von Flugzeugen u. Schiffen; Radarbug, -nase.
Radom  

n.
<n. 15> gegen Witterungseinflüsse schützende, aber für elektromagnet. Strahlung durchlässige Kunststoffkuppel um funktechnische Empfangs- od. Sendeeinrichtungen [Kurzw. <engl. radar dome „Radarkuppel“]
[Ra'dom]
[Radomes, Radoms, Radome, Radomen]