[ - Collapse All ]
raffinieren  

raf|fi|nie|ren: Zucker, Öle u. andere [Natur]produkte reinigen
raffinieren  

raf|fi|nie|ren <sw. V.; hat> [frz. raffiner = verfeinern; läutern, zu: fin = fein, ↑ fein ] (Fachspr.):
a) durch Beseitigen von qualitätsmindernden Substanzen Naturstoffe, bes. Fette u. Zucker, verfeinern od. Erze u. Rohmetalle veredeln: Zucker r.;

b)Erdöl durch Fraktionierung u. Destillation aufbereiten: Rohöl zu Treibstoff r.
raffinieren  

raf|fi|nie|ren (Zucker reinigen; Rohöl zu Brenn- od. Treibstoff verarbeiten)
raffinieren  

raf|fi|nie|ren <sw. V.; hat> [frz. raffiner = verfeinern; läutern, zu: fin = fein, ↑ fein] (Fachspr.):
a) durch Beseitigen von qualitätsmindernden Substanzen Naturstoffe, bes. Fette u. Zucker, verfeinern od. Erze u. Rohmetalle veredeln: Zucker r.;

b)Erdöl durch Fraktionierung u. Destillation aufbereiten: Rohöl zu Treibstoff r.
raffinieren  

[sw. V.; hat] [frz. raffiner= verfeinern; läutern, zu: fin= fein, fein] (Fachspr.): a) durch Beseitigen von qualitätsmindernden Substanzen Naturstoffe, bes. Fette u. Zucker, verfeinern od. Erze u. Rohmetalle veredeln: Zucker r.; b) Erdöl durch Fraktionierung u. Destillation aufbereiten: Rohöl zu Treibstoff r.
raffinieren  

n.
<V.t.; hat> reinigen, läutern (Zucker, Erdöl) [<frz. raffiner „verfeinern, läutern“; zu fin „fein“]
[raf·fi'nie·ren]
[raffinierens, raffiniere, raffinierst, raffiniert, raffinieren, raffinierte, raffiniertest, raffinierten, raffiniertet, raffinierest, raffinieret, raffinier, raffiniert, raffinierend]