[ - Collapse All ]
Ragtime  

Rag|time ['rεktai̮m] der; - <engl.; »zerrissener Takt«>:

1.nordamerikanische Musik-, bes. Pianospielform mit melodischer Synkopierung bei regelmäßigem Beat (2).


2.Musik im Rhythmus des Ragtime (1)
Ragtime  

Rag|time ['rægtaɪm], der; - [engl.-amerik. ragtime, eigtl. = zerrissener Takt] (Musik):
a) afroamerikanischer, bes. in der Klaviermusik herausgebildeter Stil, der durch den Gegensatz von synkopierter Melodik u. einem streng eingehaltenen, hämmernden Beat in der Bassstimme gekennzeichnet ist;

b)Musik im Rhythmus des Ragtime (a) .
Ragtime  

Rag|time ['rεktai̮m], der; - <amerik.> (afroamerikanischer Stil populärer Klaviermusik)
Ragtime  

Rag|time ['rægtaɪm], der; - [engl.-amerik. ragtime, eigtl. = zerrissener Takt] (Musik):
a) afroamerikanischer, bes. in der Klaviermusik herausgebildeter Stil, der durch den Gegensatz von synkopierter Melodik u. einem streng eingehaltenen, hämmernden Beat in der Bassstimme gekennzeichnet ist;

b)Musik im Rhythmus des Ragtime (a).
Ragtime  

['?], der; - [engl.-amerik. ragtime, eigtl.= zerrissener Takt] (Musik): a) afroamerikanischer, bes. in der Klaviermusik herausgebildeter Stil, der durch den Gegensatz von synkopierter Melodik u. einem streng eingehaltenen, hämmernden Beat in der Bassstimme gekennzeichnet ist; b) Musik im Rhythmus des Ragtime (a).
Ragtime  

n.
<['rægtaim] m. 6; unz.; Mus.; seit der 2. Hälfte des 19. Jh.> stark synkopierte Frühform des Jazz, bes. für Klavier [engl., eigtl. „zerrissener Takt“; zu rag „reißen“]
[Rag·time]