[ - Collapse All ]
Rakel  

Ra|kel, die; -, -n [frz. racle = Schabeisen, zu: racler = (ab)schaben] (Druckw.):
a) breites, dünnes Stahlband, mit dem beim Tiefdruck die überschüssige Farbe von der eingefärbten Druckform abgestreift wird;

b)Gerät in Form eines Messers aus Gummi, Holz, mit dem beim Siebdruck die Farbe durch das Sieb gerieben wird.
Rakel  

Ra|kel, die; -, -n (Druckw. Vorrichtung zum Abstreichen überschüssiger Farbe von der eingefärbten Druckform)
Rakel  

Ra|kel, die; -, -n [frz. racle = Schabeisen, zu: racler = (ab)schaben] (Druckw.):
a) breites, dünnes Stahlband, mit dem beim Tiefdruck die überschüssige Farbe von der eingefärbten Druckform abgestreift wird;

b)Gerät in Form eines Messers aus Gummi, Holz, mit dem beim Siebdruck die Farbe durch das Sieb gerieben wird.
Rakel  

<f. 21; Siebdruck> Gummigerät, mit dem die Druckfarbe durch das Sieb gequetscht wird; <Tiefdruck> scharfes, federndes Stahllineal für den Rakeltiefdruck [<frz. racle „Schabeisen, Abstreichmesser“]
['Ra·kel]