[ - Collapse All ]
Ramsch  

1Rạmsch, der; -[e]s, -e <Pl. selten> [H. u.] (ugs. abwertend):
a) [liegen gebliebene] minderwertige Ware; Ausschuss (3) : im Ausverkauf wurde auch viel R. angeboten;

b)wertloses Zeug; Plunder, Kram.


2Rạmsch, der; -[e]s, -e [frz. rams, wohl im Jargon der Spieler < ramas="das" Auflesen, Sammeln, zu: ramasser="sammeln," zusammenballen] (Kartenspiel): Runde beim Skat, bei der kein Spieler reizt u. derjenige gewinnt, der die wenigsten Punkte macht.
Ramsch  

Rạmsch, der; -[e]s, -e Plur. selten (ugs. für wertloses Zeug; minderwertige Ware)

Rạmsch, der; -[e]s, -e <franz.> (Spielart beim Skat, mit dem Ziel, möglichst wenig Punkte zu bekommen)
Ramsch  

Talmi; (österr.): Graffelwerk; (ugs.): Klimbim, Krimskrams; (österr. ugs.): Kramuri; (abwertend): Gerümpel; (ugs. abwertend): Kram, Krempel, Plunder, Schrott, Schund, Tinnef, Zeugs; (ugs., oft abwertend): Schnickschnack, Trödel, überflüssiges/unnützes Zeug; (bayr., österr. ugs.): Glumpert; (veraltend): Tand.
[Ramsch]
[Ramsches, Ramschs, Ramsche, Ramschen, ramscher, ramsche, ramsches, ramschen, ramschem, ramscherer, ramschere, ramscheres, ramscheren, ramscherem, ramschester, ramscheste, ramschestes, ramschesten, ramschestem]
Ramsch  

1Rạmsch, der; -[e]s, -e <Pl. selten> [H. u.] (ugs. abwertend):
a) [liegen gebliebene] minderwertige Ware; Ausschuss (3): im Ausverkauf wurde auch viel R. angeboten;

b)wertloses Zeug; Plunder, Kram.


2Rạmsch, der; -[e]s, -e [frz. rams, wohl im Jargon der Spieler < ramas="das" Auflesen, Sammeln, zu: ramasser="sammeln," zusammenballen] (Kartenspiel): Runde beim Skat, bei der kein Spieler reizt u. derjenige gewinnt, der die wenigsten Punkte macht.
Ramsch  

n.
<m.; -(e)s; unz.> Plunder, Ausschuss, Warenreste; im ~ kaufen zu Schleuderpreisen kaufen; [Zusammenfall von 1. hebr. ramma'uth „Betrug“; 2. spätmnddt. im rampe kopen „in Bausch u. Bogen kaufen“; zu ramp „Menge bunt zusammengewürfelter Sachen“; 3. frz. ramas „wirre Menge von Dingen“; Ramsch2]
[Ramsch1]
[Ramsches, Ramschs, Ramsche, Ramschen, Ramscher, Ramschem, Ramscherer, Ramschere, Ramscheres, Ramscheren, Ramscherem, Ramschester, Ramscheste, Ramschestes, Ramschesten, Ramschestem]

n.
<m. 1> Spielgang beim Skat, wenn niemand reizt; <Studentenspr.> zu einer Forderung führender Streit [<frz. ramas „das Auflesen, das Sammeln“; zu ramasser „sammeln“]
[Ramsch2]
[Ramsches, Ramschs, Ramsche, Ramschen, Ramscher, Ramschem, Ramscherer, Ramschere, Ramscheres, Ramscheren, Ramscherem, Ramschester, Ramscheste, Ramschestes, Ramschesten, Ramschestem]