[ - Collapse All ]
randalieren  

ran|da|lie|ren: in einer Gruppe mutwillig lärmend durch die Straßen ziehen
randalieren  

ran|da|lie|ren <sw. V.; hat>: Lärm machen, grölen [u. dabei andere stark belästigen od. mutwillig Sachen beschädigen, zerstören]: nach dem Spiel randalierten die Hooligans; randalierende Fußballfans; <subst.:> Halbstarke wegen Randalierens verhaften.
randalieren  

ran|da|lie|ren
randalieren  

brüllen, gewalttätig werden, Krawall schlagen, Lärm machen, lärmen, schreien; (ugs.): die Sau rauslassen, herumtoben; (salopp): Radau machen; (ugs. abwertend): ein Geschrei veranstalten, [herum]krakeelen.
[randalieren]
[randaliere, randalierst, randaliert, randalierte, randaliertest, randalierten, randaliertet, randalierest, randalieret, randalier, randalierend]
randalieren  

ran|da|lie|ren <sw. V.; hat>: Lärm machen, grölen [u. dabei andere stark belästigen od. mutwillig Sachen beschädigen, zerstören]: nach dem Spiel randalierten die Hooligans; randalierende Fußballfans; <subst.:> Halbstarke wegen Randalierens verhaften.
randalieren  

[sw. V.; hat]: Lärm machen, grölen [u. dabei andere stark belästigen od. mutwillig Sachen beschädigen, zerstören]: nach dem Spiel randalierten die Hooligans; randalierende Fußballfans; [subst.:] Halbstarke wegen Randalierens verhaften.
randalieren  

v.
<V.i.; hat> zügellos lärmenden Unfug treiben [Randale]
[ran·da'lie·ren]
[randaliere, randalierst, randaliert, randalieren, randalierte, randaliertest, randalierten, randaliertet, randalierest, randalieret, randalier, randaliert, randalierend]