[ - Collapse All ]
rangeln  

rạn|geln <sw. V.; hat> [Intensivbildung zu veraltet rangen, ↑ Range ] (ugs.): sich mit jmdm. balgen: die Kinder rangelten [miteinander]; die Baufirmen r. um Aufträge.
rangeln  

rạn|geln (für sich balgen, raufen); ich rang[e]le
rangeln  

rạn|geln <sw. V.; hat> [Intensivbildung zu veraltet rangen, ↑ Range] (ugs.): sich mit jmdm. balgen: die Kinder rangelten [miteinander]; die Baufirmen r. um Aufträge.
rangeln  

[sw. V.; hat] [Intensivbildung zu veraltet rangen, Range] (ugs.): sich mit jmdm. balgen: die Kinder rangelten [miteinander]; Ü die Baufirmen r. um Aufträge.
rangeln  

(sich) balgen, rangeln
[balgen]
rangeln  

v.
<V.; hat>
1 <V.i.; umg.> sich balgen, leicht raufen; klettern
2 <V.refl.> sich ~ sich behaglich dehnen u. strecken; sich wälzen; sich auf dem Boden, auf dem Sofa ~ [Weiterbildung von rangen „hin u. her laufen“; Range]
['ran·geln]
[rangle, rangele, rangelst, rangelt, rangeln, rangelte, rangeltest, rangelten, rangeltet, gerangelt, rangelnd]