[ - Collapse All ]
rankriegen  

rạn|krie|gen <sw. V.; hat> (ugs.):

1. an jmdn. große Anforderungen stellen; jmdm. eine Arbeit o. Ä. übertragen, bei der er sich sehr anstrengen muss.


2.jmdn. zwingen, für etw. aufzukommen.