[ - Collapse All ]
rapid  

ra|pid (österr. nur so) u. rapide <lat.-fr.>: (bes. von Entwicklungen, Veränderungen o. Ä.) sehr, überaus, erstaunlich schnell [vor sich gehend]
rapid  

ra|pid (österr. nur so, sonst bes. südd.), ra|pi|de <Adj.> [frz. rapide < lat. rapidus="schnell," ungestüm, (fort)reißend, zu: rapere="fortreißen]:" (bes. von Entwicklungen, Veränderungen o. Ä.) überaus schnell [vor sich gehend]: eine rapide Entwicklung; der Preisverfall war r.; ihr Gesundheitszustand verschlechtert sich r.; mit ihm geht es r. bergauf, abwärts.
[rapide]
rapid  

ra|pid, österr. nur so, od. ra|pi|de <lat.> (überaus schnell)
[rapide]
rapid  

ra|pid (österr. nur so, sonst bes. südd.), ra|pi|de <Adj.> [frz. rapide < lat. rapidus="schnell," ungestüm, (fort)reißend, zu: rapere="fortreißen]:" (bes. von Entwicklungen, Veränderungen o. Ä.) überaus schnell [vor sich gehend]: eine rapide Entwicklung; der Preisverfall war r.; ihr Gesundheitszustand verschlechtert sich r.; mit ihm geht es r. bergauf, abwärts.
[rapide]
rapid  

(österr. nur so, sonst bes. südd.), rapide Adj. [frz. rapide [ lat. rapidus= schnell, ungestüm, (fort)reißend, zu: rapere= fortreißen]: (bes. von Entwicklungen, Veränderungen o.Ä.) überaus schnell [vor sich gehend]: eine rapide Entwicklung; der Preisverfall war rapide; ihr Gesundheitszustand verschlechtert sich rapide; mit ihm geht es rapide bergauf, abwärts.
rapid  

adj.
<Adj.; -er, am -esten> = rapide
[ra'pid]
[rapider, rapide, rapides, rapiden, rapidem, rapiderer, rapidere, rapideres, rapideren, rapiderem, rapidster, rapidste, rapidstes, rapidsten, rapidstem]