[ - Collapse All ]
rasch  

rạsch <Adj.> [mhd. rasch, ahd. rasc, verw. mit 2↑ gerade in dessen älterer Bed. »schnell, behände«]:

1.a)schnell (1 a) : ein -es Tempo; sie hat einen -en Gang; sie lief, so r. sie konnte;

b)schnell (1 b) : ein -er Entschluss; -e Fortschritte; sich r. ausbreiten; so r. wie/(seltener:) als möglich; so r. macht ihr das keiner nach (es wird nicht so leicht sein, ihr das nachzumachen).



2. schnell (4) : -es Handeln ist erforderlich; sie ist nicht sehr r. (ist ein wenig langsam bei der Arbeit); es ging -er, als man dachte; etwas -er, wenn ich bitten darf!; das geht mir zu r. (ich komme nicht mit).
rasch  

rạsch
rasch  

auf der Stelle, bald, in kurzer Zeit, ohne Umweg, schnell, sofort, temporeich, unverzüglich, zügig; (schweiz.): speditiv; (ugs.): flink, flott, rasant, schnurstracks, zackig; zack, zack; (schweiz. Amtsspr.): beförderlich.
[rasch]
[rascher, rasche, rasches, raschen, raschem, rascherer, raschere, rascheres, rascheren, rascherem, raschester, rascheste, raschestes, raschesten, raschestem]
rasch  

rạsch <Adj.> [mhd. rasch, ahd. rasc, verw. mit 2↑ gerade in dessen älterer Bed. »schnell, behände«]:

1.
a)schnell (1 a): ein -es Tempo; sie hat einen -en Gang; sie lief, so r. sie konnte;

b)schnell (1 b): ein -er Entschluss; -e Fortschritte; sich r. ausbreiten; so r. wie/(seltener:) als möglich; so r. macht ihr das keiner nach (es wird nicht so leicht sein, ihr das nachzumachen).



2. schnell (4): -es Handeln ist erforderlich; sie ist nicht sehr r. (ist ein wenig langsam bei der Arbeit); es ging -er, als man dachte; etwas -er, wenn ich bitten darf!; das geht mir zu r. (ich komme nicht mit).
rasch  

Adj. [mhd. rasch, ahd. rasc, verw. mit 2gerade in dessen älterer Bed. ?schnell, behände?]: 1. a) schnell (1 a): ein -es Tempo; sie hat einen -en Gang; sie lief, so r. sie konnte; b) schnell (1 b): ein -er Entschluss; -e Fortschritte; sich r. ausbreiten; so r. wie/(seltener:) als möglich; so r. macht ihr das keiner nach (es wird nicht so leicht sein, ihr das nachzumachen). 2. schnell (4): -es Handeln ist erforderlich; sie ist nicht sehr r. (ist ein wenig langsam bei der Arbeit); es ging -er, als man dachte; das geht mir zu r. (ich komme nicht mit); etwas -er, wenn ich bitten darf!
rasch  

adj.
<m. 1> grobes Wollgewebe [spätmhd. nach der frz. Stadt Arras]
[Rasch]
[Rascher, Rasche, Rasches, Raschen, Raschem, Rascherer, Raschere, Rascheres, Rascheren, Rascherem, Raschester, Rascheste, Raschestes, Raschesten, Raschestem]adj.
<Adj.; -er, am -esten>
1 schnell, geschwind; ~!
2 ;eine ~e Bewegung; ein ~er Entschluss; in ~er Folge; mit ~en Schritten
3 ;einen Auftrag ~ erledigen; wer ~ gibt, gibt doppelt wer sofort hilft, hilft am besten; ~er gehen; ~ handeln; ~ laufen; mach ~!
4 ;ein bisschen ~ bitte! [<ahd. rasc „schnell, hurtig, gewandt“, engl. rash „übereilt“ <germ. *rabska-; überraschen]
[rasch]
[rascher, rasche, rasches, raschen, raschem, rascherer, raschere, rascheres, rascheren, rascherem, raschester, rascheste, raschestes, raschesten, raschestem]