[ - Collapse All ]
rasend  

ra|send <Adj.> [zu ↑ rasen ]:

1.sehr schnell: in -er Geschwindigkeit, Fahrt.


2.a)ungewöhnlich stark, heftig: -e Schmerzen; -e Wut, Eifersucht; -er Beifall;

b)<intensivierend bes. bei Adj. u. Part.> (ugs.) überaus, sehr: sie ist r. verliebt; ich täte es r. gern; ich habe im Augenblick r. viel zu tun.

rasend  

rasend  

ra|send <Adj.> [zu ↑ rasen]:

1.sehr schnell: in -er Geschwindigkeit, Fahrt.


2.
a)ungewöhnlich stark, heftig: -e Schmerzen; -e Wut, Eifersucht; -er Beifall;

b)<intensivierend bes. bei Adj. u. Part.> (ugs.) überaus, sehr: sie ist r. verliebt; ich täte es r. gern; ich habe im Augenblick r. viel zu tun.

rasend  

Adj. [zu rasen]: 1. sehr schnell: in -er Geschwindigkeit, Fahrt. 2. a) ungewöhnlich stark, heftig: -e Schmerzen; -e Wut, Eifersucht; -er Beifall; b) [intensivierend bes. bei Adj. u. Part.] (ugs.) überaus, sehr: sie ist r. verliebt; ich täte es r. gern; ich habe im Augenblick r. [viel] zu tun.
rasend  

adj.
1 <Adj.> sehr schnell; wild, sehr stark, heftig; toll, verrückt; ~er Beifall; mit ~er Geschwindigkeit; ich habe ~en Hunger, Durst <umg.> ~e Schmerzen; mach mich nicht ~!; dieser Lärm macht mich ~ sehr nervös; ich könnte ~ werden (vor Ungeduld, Ärger); es ist zum Rasendwerden
2 <adv.; umg.> sehr; das tu ich ~ gern; das ist ~ teuer; er ist ~ verliebt
['ra·send]
[rasender, rasende, rasendes, rasenden, rasendem, rasenderer, rasendere, rasenderes, rasenderen, rasenderem, rasendester, rasendeste, rasendestes, rasendesten, rasendestem]