[ - Collapse All ]
Ratgeber  

Rat|ge|ber, der:

1.jmd., der jmdm. einen Rat (1) erteilt, jmdn. berät: du scheinst schlechte R. zu haben;

*ein schlechter/kein guter R. sein ([in Bezug auf eine Emotion] ungut, ungeeignet sein, wenn es darum geht, eine richtige Entscheidung zu treffen): die Angst ist ein schlechter R.


2.Büchlein o. Ä., in dem Anleitungen, Tipps o. Ä. für die Praxis auf einem bestimmten Gebiet enthalten sind: ein nützlicher R. für Heimwerker.
Ratgeber  

Rat|ge|ber
Ratgeber  

Einführung, Fibel, Führer, Grundriss, Guide, Handbuch, Handreichung, Leitfaden; (bildungsspr.): Kompendium, Vademekum; (veraltend): Brevier.
[Ratgeber]
[Ratgebers, Ratgebern]

Anleiter, Anleiterin, Beistand, Berater, Beraterin, Betreuer, Betreuerin, Consultant, Förderer, Förderin, Lehrer, Lehrerin, Mentor, Mentorin; (Fachspr.): Konsultant, Konsultantin; (Päd.): Tutor, Tutorin.
[Ratgeber, Ratgeberin]
[Ratgeberin, Ratgebers, Ratgebern, Ratgeberinnen]
Ratgeber  

Rat|ge|ber, der:

1.jmd., der jmdm. einen Rat (1) erteilt, jmdn. berät: du scheinst schlechte R. zu haben;

*ein schlechter/kein guter R. sein ([in Bezug auf eine Emotion] ungut, ungeeignet sein, wenn es darum geht, eine richtige Entscheidung zu treffen): die Angst ist ein schlechter R.


2.Büchlein o. Ä., in dem Anleitungen, Tipps o. Ä. für die Praxis auf einem bestimmten Gebiet enthalten sind: ein nützlicher R. für Heimwerker.
Ratgeber  

Handbuch, Ratgeber, Ratgeberbuch, Vademecum (österr.), Vademekum
[Handbuch, Ratgeberbuch, Vademecum, Vademekum]
Ratgeber  

n.
<m. 3> jmd., der einen Rat gibt; Berater
['Rat·ge·ber]
[Ratgebers, Ratgebern, Ratgeberin, Ratgeberinnen]