[ - Collapse All ]
Ratifikation  

Ra|ti|fi|ka|ti|on die; -, -en <lat.-mlat.>: Genehmigung, Bestätigung eines von der Regierung abgeschlossenen völkerrechtlichen Vertrages durch die gesetzgebende Körperschaft; vgl. ...ation/...ierung
Ratifikation  

Ra|ti|fi|ka|ti|on, die; -, -en [mlat. ratificatio = Bestätigung] (Völkerrecht): einen völkerrechtlichen Vertrag rechtskräftig und verbindlich machende Bestätigung durch das Staatsoberhaupt nach Zustimmung der gesetzgebenden Körperschaft.
Ratifikation  

Ra|ti|fi|ka|ti|on, die; -, -en <lat.> (Anerkennung eines völkerrechtlichen Vertrages)
Ratifikation  

Ra|ti|fi|ka|ti|on, die; -, -en [mlat. ratificatio = Bestätigung] (Völkerrecht): einen völkerrechtlichen Vertrag rechtskräftig und verbindlich machende Bestätigung durch das Staatsoberhaupt nach Zustimmung der gesetzgebenden Körperschaft.
Ratifikation  

n.
<f. 20> das Ratifizieren, Bestätigung, Genehmigung (bes. von Staatsverträgen durch das Parlament); Sy Ratifizierung[<mlat. ratificatio „Bestätigung, Genehmigung“ <lat. ratus „berechnet, gültig“ + facere „machen“]
[Ra·ti·fi·ka·ti'on]
[Ratifikationen]