[ - Collapse All ]
ratifizieren  

ra|ti|fi|zie|ren: als gesetzgebende Körperschaft einen völkerrechtlichen Vertrag in Kraft setzen
ratifizieren  

ra|ti|fi|zie|ren <sw. V.; hat> [mlat. ratificare = bestätigen, genehmigen, zu lat. ratus (adj. 2. Part. von: reri, ↑ Rate ) = bestimmt, (rechts)gültig u. facere = machen, bewirken] (Völkerrecht): als gesetzgebende Körperschaft einen völkerrechtlichen Vertrag in Kraft setzen: ein Abkommen r.
ratifizieren  

ra|ti|fi|zie|ren
ratifizieren  

anerkennen, annehmen, bestätigen, genehmigen, in Kraft setzen, unterzeichnen; (bildungsspr.): legitimieren, paraphieren.
[ratifizieren]
[ratifiziere, ratifizierst, ratifiziert, ratifizierte, ratifiziertest, ratifizierten, ratifiziertet, ratifizierest, ratifizieret, ratifizier, ratifizierend]
ratifizieren  

ra|ti|fi|zie|ren <sw. V.; hat> [mlat. ratificare = bestätigen, genehmigen, zu lat. ratus (adj. 2. Part. von: reri, ↑ Rate) = bestimmt, (rechts)gültig u. facere = machen, bewirken] (Völkerrecht): als gesetzgebende Körperschaft einen völkerrechtlichen Vertrag in Kraft setzen: ein Abkommen r.
ratifizieren  

[sw. V.; hat] [mlat. ratificare= bestätigen, genehmigen, zu lat. ratus (adj. 2. Part. von: reri, Rate)= bestimmt, (rechts)gültig u. facere= machen, bewirken] (Völkerrecht): als gesetzgebende Körperschaft einen völkerrechtlichen Vertrag in Kraft setzen: ein Abkommen r.
ratifizieren  

bestätigen, ratifizieren
[bestätigen]
ratifizieren  

v.
<V.t.; hat> bestätigen; einen Staatsvertrag ~ [<mlat. ratificare „bestätigen, genehmigen“<lat. ratus „berechnet, gültig“ + facere „machen“]
[ra·ti·fi'zie·ren]
[ratifiziere, ratifizierst, ratifiziert, ratifizieren, ratifizierte, ratifiziertest, ratifizierten, ratifiziertet, ratifizierest, ratifizieret, ratifizier, ratifiziert, ratifizierend]