[ - Collapse All ]
Ration  

Ra|ti|on die; -, -en <lat.-mlat.-fr.; »berechneter Anteil«>: zugeteilte Menge an Lebens- u. Genussmitteln; [täglicher] Verpflegungssatz (bes. für Soldaten); eiserne Ration: (Soldatenspr.) Proviant, der nur in einem bestimmten Notfall angegriffen werden darf
Ration  

Ra|ti|on, die; -, -en [frz. ration < mlat. ratio="berechneter" Anteil (an Mundvorrat) < lat. ratio, ↑ Ratio ]: [täglich] zugeteilte Menge an Lebensmitteln o. Ä. (bes. für Soldaten): eine kärgliche, große, doppelte R.; eine R. Brot, Schnaps; die -en kürzen, erhöhen; jmdn. auf halbe R. setzen (ugs.; jmds. übliche Ration, bes. Essen, erheblich kürzen);

*eiserne R. (Vorrat [an Lebensmitteln, Medikamenten o. Ä.], der nur in einem bestimmten Notfall angegriffen werden darf).
Ration  

Ra|ti|on, die; -, -en <franz.> (zugeteiltes Maß, [An]teil; täglicher Verpflegungssatz); die eiserne Ration
Ration  

Anteil, Dosis, Kontingent, Menge, Portion, Quantum, Quote, Stück, Teil, Zuteilung; (schweiz.): Treffnis.
[Ration]
[Rationen]
Ration  

Ra|ti|on, die; -, -en [frz. ration < mlat. ratio="berechneter" Anteil (an Mundvorrat) < lat. ratio, ↑ Ratio]: [täglich] zugeteilte Menge an Lebensmitteln o. Ä. (bes. für Soldaten): eine kärgliche, große, doppelte R.; eine R. Brot, Schnaps; die -en kürzen, erhöhen; jmdn. auf halbe R. setzen (ugs.; jmds. übliche Ration, bes. Essen, erheblich kürzen);

*eiserne R. (Vorrat [an Lebensmitteln, Medikamenten o. Ä.], der nur in einem bestimmten Notfall angegriffen werden darf).
Ration  

n.
<f. 20> zugeteiltes Maß, tägl. Bedarf, tägl. Verpflegungsmenge [frz., „Zuteilung“ <mlat. ratio „berechneter Anteil“; Ratio]
[Ra·ti'on]
[Rationen]