[ - Collapse All ]
rauchen  

rau|chen <sw. V.; hat> [mhd. rouchen, ahd. rouhhen, entweder zu ↑ 2Rauch od. Kausativ zu ↑ riechen ]:

1.a)2Rauch austreten lassen, ausstoßen: der Ofen, Schornstein, Vulkan raucht; unser Lehrer rauchte vor Zorn;

b)<unpers.> (von Rauch) sich an einer bestimmten Stelle entwickeln: es rauchte in der Küche, aus dem Ofenrohr;

*es raucht (ugs.:es vollzieht sich etw. mit größter Intensität, Schnelligkeit o. Ä.: sie stritten sich, dass es [nur so] rauchte. es gibt heftige Vorwürfe, Ärger).



2.a)Tabak[produkte], Rauschmittel konsumieren, indem man den 2Rauch durch den Mund einzieht u. wieder ausstößt: Zigaretten, eine Zigarre, [einen bestimmten] Tabak, Opium, Haschisch r.; jeden Abend seine Pfeife r.; mit jmdm. eine [Zigarette] r.; <o. Akk.-Obj.:> im Sessel sitzen und r.; heftig, hastig, nervös, auf Lunge, in langsamen Zügen, unentwegt, stark, viel r.; wie ein Schlot r.;

b)Raucher (1) sein: er raucht [nicht mehr]; <subst.:> das Rauchen wurde ihm vom Arzt untersagt; das Rauchen aufgeben.



3.(Fachspr.) räuchern: Katenwurst schwarz geraucht.
rauchen  


1. dampfen, qualmen, schwelen; (österr. salopp): pofeln.

2. paffen, schmauchen; (österr. salopp): pofeln; (salopp, oft abwertend): qualmen; (Jargon): kiffen; (nordd.): schmöken; (landsch., bes. westmd.): plotzen; (landsch. ugs.): fluppen, quarzen.

[rauchen]
[Rauchens, rauche, rauchst, raucht, rauchte, rauchtest, rauchten, rauchtet, rauchest, rauchet, rauch, geraucht, rauchend]
rauchen  

rau|chen <sw. V.; hat> [mhd. rouchen, ahd. rouhhen, entweder zu ↑ 2Rauch od. Kausativ zu ↑ riechen]:

1.
a)2Rauch austreten lassen, ausstoßen: der Ofen, Schornstein, Vulkan raucht; unser Lehrer rauchte vor Zorn;

b)<unpers.> (von Rauch) sich an einer bestimmten Stelle entwickeln: es rauchte in der Küche, aus dem Ofenrohr;

*es raucht (ugs.:es vollzieht sich etw. mit größter Intensität, Schnelligkeit o. Ä.: sie stritten sich, dass es [nur so] rauchte. es gibt heftige Vorwürfe, Ärger).



2.
a)Tabak[produkte], Rauschmittel konsumieren, indem man den 2Rauch durch den Mund einzieht u. wieder ausstößt: Zigaretten, eine Zigarre, [einen bestimmten] Tabak, Opium, Haschisch r.; jeden Abend seine Pfeife r.; mit jmdm. eine [Zigarette] r.; <o. Akk.-Obj.:> im Sessel sitzen und r.; heftig, hastig, nervös, auf Lunge, in langsamen Zügen, unentwegt, stark, viel r.; wie ein Schlot r.;

b)Raucher (1) sein: er raucht [nicht mehr]; <subst.:> das Rauchen wurde ihm vom Arzt untersagt; das Rauchen aufgeben.



3.(Fachspr.) räuchern: Katenwurst schwarz geraucht.
rauchen  

[sw. V.; hat] [mhd. rouchen, ahd. rouhhen, entweder zu 2Rauch od. Kausativ zu riechen]: 1. a) 2Rauch austreten lassen, ausstoßen: der Ofen, Schornstein, Vulkan raucht; Ü unser Lehrer rauchte vor Zorn; b) [unpers.] (von Rauch) sich an einer bestimmten Stelle entwickeln: es rauchte in der Küche, aus dem Ofenrohr; *es raucht (ugs.; 1. es vollzieht sich etw. mit größter Intensität, Schnelligkeit o.Ä.: sie stritten sich, dass es [nur so] rauchte. 2. es gibt heftige Vorwürfe, Ärger). 2. a) Tabak[produkte], Rauschmittel konsumieren, indem man den 2Rauch durch den Mund einzieht u. wieder ausstößt: Zigaretten, eine Zigarre, [einen bestimmten] Tabak, Opium, Haschisch r.; jeden Abend seine Pfeife r.; mit jmdm. eine [Zigarette] r.; [o.Akk.-Obj.:] im Sessel sitzen und r.; heftig, hastig, nervös, auf Lunge, in langsamen Zügen, unentwegt, stark, viel r.; wie ein Schlot r.; b) Raucher (1) sein: er raucht [nicht mehr]; [subst.:] das Rauchen wurde ihm vom Arzt untersagt; das Rauchen aufgeben. 3. (Fachspr.) räuchern: Katenwurst schwarz geraucht.
rauchen  

n.
<V.; hat>
1 <V.i.> Rauch aufsteigen lassen (Feuer, Ofen, Schornstein); beim Verbrennen od. Explodieren Rauch entwickeln (Pulver); unter Entwicklung von sichtbaren Dämpfen verdunsten (Säure); hier raucht's <fig.; umg.> hier hat es Krach, Ärger gegeben; pass auf, sonst raucht's! <fig.; umg.> sonst gibt's Prügel, Schelte; mir raucht der Kopf vom vielen Arbeiten, Lernen <fig.; umg.; scherzh.> von dem Haus waren nur noch ~de Trümmer zu sehen; → a. Schlot
2 <V.t. u. V.i.> den Rauch von glühendem Tabak genießen; danke, ich rauche nicht (ablehnende Antwort, wenn man Zigarren od. Zigaretten angeboten bekommt); Pfeife ~; eine Zigarre, Zigarette ~; er raucht täglich 20 Zigaretten; sich das Rauchen angewöhnen, abgewöhnen; Rauchen verboten! (Aufschrift auf Schildern); der Arzt hat mir das Rauchen verboten; er raucht viel, wenig, stark [<ahd. rouhhan „(be)räuchern“ <germ. *raukjan; Rauch]
['rau·chen]
[rauchens, rauche, rauchst, raucht, rauchen, rauchte, rauchtest, rauchten, rauchtet, rauchest, rauchet, rauch, geraucht, rauchend]