[ - Collapse All ]
raunzen  

raun|zen <sw. V.; hat> [mhd. nicht belegt, ahd. rūnezōn = murren]:

1.(bayr., österr. ugs.) weinerlich klagen; dauernd unzufrieden nörgeln.


2.(ugs.) laut u. grob schimpfen.
raunzen  

raun|zen (landsch. für widersprechen, nörgeln; ugs. für sich grob u. laut äußern); du raunzt
raunzen  

raun|zen <sw. V.; hat> [mhd. nicht belegt, ahd. rūnezōn = murren]:

1.(bayr., österr. ugs.) weinerlich klagen; dauernd unzufrieden nörgeln.


2.(ugs.) laut u. grob schimpfen.
raunzen  

[sw. V.; hat] [mhd. nicht belegt, ahd. runezon= murren]: 1. (bayr., österr. ugs.) weinerlich klagen; dauernd unzufrieden nörgeln. 2. (ugs.) laut u. grob schimpfen.
raunzen  

v.
<V.i.; hat; umg.> poltrig nörgeln; <österr.> weinerlich etwas zu ertrotzen suchen, vor sich hin weinen (von Kindern) [raunen]
['raun·zen]
[raunze, raunzt, raunzen, raunzte, raunztest, raunzten, raunztet, raunzest, raunzet, raunz, geraunzt, raunzend]