[ - Collapse All ]
Rechtsbeugung  

Rẹchts|beu|gung, die (Rechtsspr.): bei der Entscheidung einer Rechtssache im Amt begangenes Delikt der vorsätzlich falschen Anwendung des Rechts od. der Verfälschung von Tatsachen zugunsten od. zum Nachteil einer Partei.
Rechtsbeugung  

Rẹchts|beu|gung
Rechtsbeugung  

Rẹchts|beu|gung, die (Rechtsspr.): bei der Entscheidung einer Rechtssache im Amt begangenes Delikt der vorsätzlich falschen Anwendung des Rechts od. der Verfälschung von Tatsachen zugunsten od. zum Nachteil einer Partei.
Rechtsbeugung  

n.
<f. 20> missbräuchliche Anwendung des Rechtes
['Rechts·beu·gung]
[Rechtsbeugungen]