[ - Collapse All ]
recken  

rẹ|cken <sw. V.; hat> [mhd. recken, ahd. recchen, verw. mit ↑ recht ]:

1.a)(den Körper, eine Gliedmaße) strecken u. dehnen: sich tüchtig r.; den Hals r.; sich [im Bett] r. und strecken;

b)irgendwohin strecken: den Kopf aus dem Fenster, den Arm in die Höhe r.; die Faust gegen jmdn. r. (geh.; jmdm. mit der Faust drohen).



2.a)(landsch.) (in Bezug auf ein Wäschestück) nach der Wäsche so ziehen, dehnen, dass es wieder in die richtige Form kommt: Wäsche r.;

b)(Fachspr.) (durch Walken, Hämmern, Walzen o. Ä.) dehnen [u. geschmeidig machen], in der Oberfläche u. Länge vergrößern: einen Werkstoff r.; gereckter Thermoplast.

recken  

ausstrecken, dehnen, hervorstrecken, lang machen, [vor]strecken.
[recken]
[recke, reckst, reckt, reckte, recktest, reckten, recktet, reckest, recket, reck, gereckt, reckend]
recken  

rẹ|cken <sw. V.; hat> [mhd. recken, ahd. recchen, verw. mit ↑ recht]:

1.
a)(den Körper, eine Gliedmaße) strecken u. dehnen: sich tüchtig r.; den Hals r.; sich [im Bett] r. und strecken;

b)irgendwohin strecken: den Kopf aus dem Fenster, den Arm in die Höhe r.; die Faust gegen jmdn. r. (geh.; jmdm. mit der Faust drohen).



2.
a)(landsch.) (in Bezug auf ein Wäschestück) nach der Wäsche so ziehen, dehnen, dass es wieder in die richtige Form kommt: Wäsche r.;

b)(Fachspr.) (durch Walken, Hämmern, Walzen o. Ä.) dehnen [u. geschmeidig machen], in der Oberfläche u. Länge vergrößern: einen Werkstoff r.; gereckter Thermoplast.

recken  

[sw. V.; hat] [mhd. recken, ahd. recchen, verw. mit recht]: 1. a) (den Körper, eine Gliedmaße) strecken u. dehnen: sich tüchtig r.; den Hals r.; sich [im Bett] r. und strecken; b) irgendwohin strecken: den Kopf aus dem Fenster, den Arm in die Höhe r.; die Faust gegen jmdn. r. (geh.; jmdm. mit der Faust drohen). 2. a) (landsch.) (in Bezug auf ein Wäschestück) nach der Wäsche so ziehen, dehnen, dass es wieder in die richtige Form kommt: Wäsche r.; b) (Fachspr.) (durch Walken, Hämmern, Walzen o.Ä.) dehnen [u. geschmeidig machen], in der Oberfläche u. Länge vergrößern: einen Werkstoff r.; gereckter Thermoplast.
recken  

v.
<-k·k-> 're·cken <V.t.; hat> strecken, dehnen; sich ~ sich hoch aufrichten, sich strecken, die Glieder dehnen; die Arme, die Glieder ~; den Hals ~ (um etwas zu sehen); Kunststoffe ~ <Chem.> thermoplastische K. zur Erhöhung der Festigkeit von Folien u. Fasern strecken; [<ahd. recchen „ausstrecken, dehnen“; zu idg. *reg- „aufrichten“]
['recken]
[recke, reckst, reckt, recken, reckte, recktest, reckten, recktet, reckest, recket, reck, gereckt, reckend]