[ - Collapse All ]
redundant  

re|d|un|dạnt <lat.>: Redundanz (1, 2, 3) aufweisend; vgl. abundant
redundant  

re|dun|dạnt <Adj.> [zu lat. redundans (Gen.: redundantis), 1. Part. von: redundare = überströmen, eigtl. zurückwogen, aus re-, red- = zurück u. unda = Welle] (bildungsspr.): Redundanz aufweisend; überreichlich [vorhanden]: -e Buchstaben, Merkmale.
redundant  

re|d|un|dạnt <lat.> (überreichlich, üppig; weitschweifig)
redundant  

mehrfach vorhanden, überflüssig, überreichlich, überzählig; (ugs.): doppelt gemoppelt, doppelt und dreifach.
[redundant]
redundant  

re|dun|dạnt <Adj.> [zu lat. redundans (Gen.: redundantis), 1. Part. von: redundare = überströmen, eigtl. zurückwogen, aus re-, red- = zurück u. unda = Welle] (bildungsspr.): Redundanz aufweisend; überreichlich [vorhanden]: -e Buchstaben, Merkmale.
redundant  

Adj. [zu lat. redundans (Gen.: redundantis), 1.Part. von: redundare= überströmen, eigtl. zurückwogen, aus re-, red- = zurück u. unda = Welle] (bildungsspr.): Redundanz aufweisend; überreichlich [vorhanden]: -e Buchstaben, Merkmale.
redundant  

adj.
<auch> re·dun'dant <Adj.> zur Information nicht notwendig, keine Information enthaltend, überflüssig; ~e Wörter, Satzteile [zu lat. redundare „überfließen, im Überfluss vorhanden sein“]
[red·un'dant,]
[redundanter, redundante, redundantes, redundanten, redundantem]