[ - Collapse All ]
reduzieren  

re|du|zie|ren <lat.>:

1.a)auf etwas Einfacheres, das Wesentliche zurückführen;

b)verringern, herabsetzen, beeinträchtigen.



2.(Sprachw.) einen Vokal an ↑ Qualität (2) u. ↑ Quantität (2) abschwächen.


3.a)einer chemischen Verbindung Elektronen zuführen;

b)einer chemischen Verbindung Sauerstoff entziehen od. Wasserstoff in eine chemische Verbindung einführen.



4.Erz zu Metall verarbeiten.


5.einen physikalischen Messwert auf den Normalwert umrechnen (z. B. den Luftdruck an einem beliebigen Ort auf das Meeresniveau)
reduzieren  

re|du|zie|ren <sw. V.; hat> [lat. reducere = (auf das richtige Maß) zurückführen, aus: ↑ re- u. ducere = führen]:

1.verringern, (in Wert, Ausmaß od. Anzahl) vermindern, herabsetzen, einschränken: Ausgaben, Preise, den Energieverbrauch r.; mit dieser Maßnahme soll die Zahl der Arbeitslosen reduziert werden; etw. auf ein Minimum, um ein Viertel r.; reduzierte Preise.


2.auf eine einfachere Form zurückführen; vereinfachen: etw. auf seine Grundelemente r.


3.<r. + sich> sich abschwächen; schwächer, geringer werden, (in Wert, Ausmaß od. Zahl) zurückgehen: die Zahl der Unfälle hat sich reduziert.


4.(Sprachw.) einen Vokal in der Klangfarbe abschwächen: das e wird auslautend zu einem bloßen Murmel-e reduziert.


5.(Chemie, Physik) eine Reduktion (4 a) vornehmen: CO2 zu Kohlenmonoxid r.


6.(Physik, Met.) einen Messwert auf den Durchschnittswert umrechnen.
reduzieren  

re|du|zie|ren (zurückführen; herabsetzen, einschränken; vermindern; Chemie Sauerstoff entziehen)
reduzieren  


1. abbauen, abschwächen, begrenzen, beschneiden, beschränken, drosseln, drücken, einschränken, ermäßigen, erniedrigen, herabmindern, herabsetzen, heruntersetzen, kürzen, streichen, schmälern, senken, verkleinern, verkürzen, vermindern, verringern, zurückschrauben; (geh.): mindern; (bildungsspr.): dezimieren; (ugs.): herunterdrücken, runtersetzen; (Kaufmannsspr.): nachlassen.

2. vereinfachen, zurückführen; (bildungsspr.): abstrahieren, simplifizieren.

[reduzieren]
[reduziere, reduzierst, reduziert, reduzierte, reduziertest, reduzierten, reduziertet, reduzierest, reduzieret, reduzier, reduzierend]

abbröckeln, abebben, abflauen, abklingen, abnehmen, abrutschen, sich abschwächen, abschwellen, absinken, abwärtsgehen, sich dezimieren, fallen, herabsinken, heruntersinken, im Abstieg/Rückgang begriffen sein, sich legen, nachlassen, schrumpfen, schwächer werden, sinken, sich verkleinern, sich vermindern, sich verringern, verschwinden, weniger werden, sich zurückbilden, zurückgehen; (geh.): dahinschwinden, sich mäßigen, schwinden, verblassen, verebben; (bildungsspr.): sich dezimieren; (ugs.): absacken, auf dem absteigenden Ast sein, heruntergehen, rückwärtsgehen, runtergehen.
[reduzieren, sich]
[sich reduzieren, reduziere, reduzierst, reduziert, reduzierte, reduziertest, reduzierten, reduziertet, reduzierest, reduzieret, reduzier, reduzierend, reduzieren sich]
reduzieren  

re|du|zie|ren <sw. V.; hat> [lat. reducere = (auf das richtige Maß) zurückführen, aus: ↑ re- u. ducere = führen]:

1.verringern, (in Wert, Ausmaß od. Anzahl) vermindern, herabsetzen, einschränken: Ausgaben, Preise, den Energieverbrauch r.; mit dieser Maßnahme soll die Zahl der Arbeitslosen reduziert werden; etw. auf ein Minimum, um ein Viertel r.; reduzierte Preise.


2.auf eine einfachere Form zurückführen; vereinfachen: etw. auf seine Grundelemente r.


3.<r. + sich> sich abschwächen; schwächer, geringer werden, (in Wert, Ausmaß od. Zahl) zurückgehen: die Zahl der Unfälle hat sich reduziert.


4.(Sprachw.) einen Vokal in der Klangfarbe abschwächen: das e wird auslautend zu einem bloßen Murmel-e reduziert.


5.(Chemie, Physik) eine Reduktion (4 a) vornehmen: CO2 zu Kohlenmonoxid r.


6.(Physik, Met.) einen Messwert auf den Durchschnittswert umrechnen.
reduzieren  

[sw. V.; hat] [lat. reducere= (auf das richtige Maß) zurückführen, aus: re- u. ducere= führen]: 1. verringern, (in Wert, Ausmaß od. Anzahl) vermindern, herabsetzen, einschränken: Ausgaben, Preise, den Energieverbrauch r.; mit dieser Maßnahme soll die Zahl der Arbeitslosen reduziert werden; etw. auf ein Minimum, um ein Viertel r.; reduzierte Preise. 2. auf eine einfachere Form zurückführen; vereinfachen: etw. auf seine Grundelemente r. 3. [r.+ sich] sich abschwächen; schwächer, geringer werden, (in Wert, Ausmaß od. Zahl) zurückgehen: die Zahl der Unfälle hat sich reduziert. 4. (Sprachw.) einen Vokal in der Klangfarbe abschwächen: das e wird auslautend zu einem bloßen Murmel-e reduziert. 5. (Chemie, Physik) eine Reduktion (4 a, b) vornehmen: CO2 zu Kohlenmonoxid r. 6. (Physik, Met.) einen Messwert auf den Durchschnittswert umrechnen.
reduzieren  

einschränken, ermäßigen, erniedrigen, herabsetzen, heruntersetzen, kürzen, mindern, nachlassen, reduzieren, schmälern, senken, verkleinern
[einschränken, ermäßigen, erniedrigen, herabsetzen, heruntersetzen, kürzen, mindern, nachlassen, schmälern, senken, verkleinern]
reduzieren  

v.
<V.t.; hat> zurückführen; einschränken, herabsetzen; mindern, verkleinern; umwandeln; <Chem.> eine chemische Verbindung ~ einer Reduktion unterwerfen; die tägliche Dosis eines Arzneimittels (auf zehn Tropfen, drei Tabletten) ~; die Mitglieder-, Teilnehmerzahl ~; Preise, Forderungen ~; Preise auf die Hälfte ~; den Arbeitsaufwand auf ein Mindestmaß ~ [<lat. reducere „zurückführen“; zu ducere „führen“]
[re·du'zie·ren]
[reduziere, reduzierst, reduziert, reduzieren, reduzierte, reduziertest, reduzierten, reduziertet, reduzierest, reduzieret, reduzier, reduziert, reduzierend]