[ - Collapse All ]
Reff  

1Rẹff, das; -[e]s, -e [eigtl. wohl = Leib, Gerippe; mhd. nicht belegt (mniederd. rif, ref), ahd. href = (Mutter)schoß] (ugs. abwertend):

1. hagere alte Frau.


2.

*langes R. (hagerer, lang aufgeschossener Mensch): er ist ein langes R.


2Rẹff, das; -[e]s, -e [mhd., ahd. ref]:

1.a)Rückentragkorb;

b)kurz für ↑ Bücherreff .



2. (Landw.) a)aus parallelen Zinken bestehende Vorrichtung an der Sense, mit der die Schwaden aufgefangen u. gleichmäßig abgelegt werden;

b)mit einem 2Reff (2 a) versehene Sense.



3Rẹff, das; -s, -s [niederd. ref(f), aus dem Anord.] (Seemannsspr.): Vorrichtung zum Aufrollen des Segels u. Verkleinern der Segelfläche.
Reff  

Rẹff, das; -[e]s, -e (ugs. abwertend für hagere [alte] Frau)

Rẹff, das; -[e]s, -e (landsch. für Rückentrage)

Rẹff, das; -[e]s, -s (Seemannsspr. Vorrichtung zum Verkürzen eines Segels)
Reff  

1Rẹff, das; -[e]s, -e [eigtl. wohl = Leib, Gerippe; mhd. nicht belegt (mniederd. rif, ref), ahd. href = (Mutter)schoß] (ugs. abwertend):

1. hagere alte Frau.


2.

*langes R. (hagerer, lang aufgeschossener Mensch): er ist ein langes R.


2Rẹff, das; -[e]s, -e [mhd., ahd. ref]:

1.
a)Rückentragkorb;

b)kurz für ↑ Bücherreff.



2. (Landw.)
a)aus parallelen Zinken bestehende Vorrichtung an der Sense, mit der die Schwaden aufgefangen u. gleichmäßig abgelegt werden;

b)mit einem 2Reff (2 a) versehene Sense.



3Rẹff, das; -s, -s [niederd. ref(f), aus dem Anord.] (Seemannsspr.): Vorrichtung zum Aufrollen des Segels u. Verkleinern der Segelfläche.
Reff  

<n. 11> Vorrichtung zum Verkleinern der Segelfläche durch Aufrollen [<nddt. reff; vermutl. verwandt mit altnord. rifa „zusammenbinden“]
[Reff1]

<n. 11> Rückentrage, Traggestell [<ahd. ref; vermutl. zu idg. *kereib- „krümmen“; verwandt mit Harfe, Harpune, rümpfen, Korb]
[Reff2]