[ - Collapse All ]
reflektieren  

re|flek|tie|ren <lat.>:

1.zurückstrahlen, spiegeln.


2.nachdenken; erwägen.


3.(ugs.) an jmdm./etwas sehr interessiert sein, etwas erhalten wollen
reflektieren  

re|flek|tie|ren <sw. V.; hat> [lat. (animum) reflectere (2. Part.: reflexum) = (seine Gedanken auf etw.) hinwenden, aus: re- = wieder, zurück u. flectere = biegen, beugen]:

1.Strahlen, Wellen zurückwerfen; zurückstrahlen: der Spiegel, das Glas reflektiert das Licht; ein stark reflektierendes Material; reflektiertes Licht.


2.(bildungsspr.) a)nachdenken (1) : über ein Thema r.;

b)bedenken (1 a) : wir müssen unsere Lage kritisch r.



3.(ugs.) interessiert sein, etw. Bestimmtes zu erreichen, zu erwerben: auf ein Amt r.
reflektieren  

re|flek|tie|ren <lat.> ([zu]rückstrahlen, spiegeln; nachdenken, erwägen; ugs. für Absichten haben auf etwas)
reflektieren  


1. brechen, [wider]spiegeln, zurückstrahlen, zurückwerfen.

2. a) sich Gedanken machen, grübeln, nachdenken, nachsinnen, philosophieren, sinnieren, überlegen, Überlegungen anstellen; (schweiz.): werweißen; (geh.): mit sich zurate gehen, [nach]sinnen; (bildungsspr.): meditieren, Reflexionen anstellen; (ugs.): knobeln, herumrätseln, sich das Hirn zermartern, sich den Kopf zerbrechen.

b) bedenken, durchdenken, sich durch den Kopf gehen lassen, sich klar machen, überdenken; (geh.): von allen Seiten betrachten; (ugs.): bebrüten.

3. abzielen, hinzielen, spekulieren; (ugs.): scharf sein; (landsch.): sich spitzen.

[reflektieren]
[reflektiere, reflektierst, reflektiert, reflektierte, reflektiertest, reflektierten, reflektiertet, reflektierest, reflektieret, reflektier, reflektierend]
reflektieren  

re|flek|tie|ren <sw. V.; hat> [lat. (animum) reflectere (2. Part.: reflexum) = (seine Gedanken auf etw.) hinwenden, aus: re- = wieder, zurück u. flectere = biegen, beugen]:

1.Strahlen, Wellen zurückwerfen; zurückstrahlen: der Spiegel, das Glas reflektiert das Licht; ein stark reflektierendes Material; reflektiertes Licht.


2.(bildungsspr.)
a)nachdenken (1): über ein Thema r.;

b)bedenken (1 a): wir müssen unsere Lage kritisch r.



3.(ugs.) interessiert sein, etw. Bestimmtes zu erreichen, zu erwerben: auf ein Amt r.
reflektieren  

[sw. V.; hat] [lat. (animum) reflectere(2. Part.: reflexum)= (seine Gedanken auf etw.) hinwenden, aus: re-= wieder, zurück u. flectere= biegen, beugen]: 1. Strahlen, Wellen zurückwerfen; zurückstrahlen: der Spiegel, das Glas reflektiert das Licht; ein stark reflektierendes Material; reflektiertes Licht. 2. (bildungsspr.) a) nachdenken (1): über ein Thema r.; b) bedenken (1 a): wir müssen unsere Lage kritisch r. 3. (ugs.) interessiert sein, etw. Bestimmtes zu erreichen, zu erwerben: auf ein Amt r.
reflektieren  

reflektieren, spiegeln, widerspiegeln, wiedergeben, zurückwerfen
[spiegeln, widerspiegeln, wiedergeben, zurückwerfen]
reflektieren  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> Strahlen ~ zurückwerfen, zurückstrahlen;
2 <V.i.> nachdenken, bes. über die eigenen Handlungen, Gedanken, Empfindungen; auf etwas ~ etwas haben wollen, Interesse für etwas haben, bes. für eine Ware; ~ Sie noch auf das bestellte Buch?; auf einen Posten, eine Stelle ~ sich um einen P., eine S. bewerben; ich reflektiere nicht mehr darauf ich habe kein Interesse mehr daran; [<lat. reflectere „zurückbiegen, umwenden“; zu flectere „beugen; auf etwas reflektieren“, nach lat. animum reflectere „seine Gedanken auf etwas hinwenden“]
[re·flek'tie·ren]
[reflektiere, reflektierst, reflektiert, reflektieren, reflektierte, reflektiertest, reflektierten, reflektiertet, reflektierest, reflektieret, reflektier, reflektiert, reflektierend]