[ - Collapse All ]
Reformation  

Re|for|ma|ti|on die; -:

1.durch Luther ausgelöste Bewegung zur Erneuerung der Kirche im 16. Jh., die zur Bildung der protestantischen Kirchen führte.


2.Erneuerung, geistige Umgestaltung, Verbesserung
Reformation  

Re|for|ma|ti|on, die; -, -en [lat. reformatio = Umgestaltung, Erneuerung, zu: reformare, ↑ reformieren ]:

1.<o. Pl.> religiöse Erneuerungsbewegung des 16. Jahrhunderts, die zur Bildung der evangelischen Kirchen führte.


2.(bildungsspr. veraltend) Erneuerung, geistige Umgestaltung, Verbesserung.
Reformation  

Re|for|ma|ti|on, die; -, -en (Umgestaltung; nur Sing.: Glaubensbewegung des 16._Jh.s, die zur Bildung der ev. Kirchen führte)
Reformation  

Re|for|ma|ti|on, die; -, -en [lat. reformatio = Umgestaltung, Erneuerung, zu: reformare, ↑ reformieren]:

1.<o. Pl.> religiöse Erneuerungsbewegung des 16. Jahrhunderts, die zur Bildung der evangelischen Kirchen führte.


2.(bildungsspr. veraltend) Erneuerung, geistige Umgestaltung, Verbesserung.
Reformation  

n.
<f. 20>
1 <unz.; i.e.S.> die durch Luther, Zwingli u. Calvin ausgelöste Bewegung zur Erneuerung der Kirche, wodurch die abendländ. Kircheneinheit gesprengt wurde u. neue, vom Papst unabhängige, evangelische Kirchen (protestantische, reformierte Kirche) entstanden; Ggs Gegenreformation
2 <zählb.; i.w.S.> Erneuerung, Neugestaltung [<lat. reformatio „Umgestaltung, Erneuerung“; zu reformare; reformieren]
[Re·for·ma·ti'on]
[Reformationen]