[ - Collapse All ]
regressiv  

re|gres|siv <lat.-nlat.>:

1.(Logik) zurückschreitend in der Art des Regresses (2), zurückgehend vom Bedingten zur Bedingung.


2.a)(Med.) sich zurückbildend (von Krankheiten);

b)auf einer Regression (2 b) beruhend.



3.nicht progressiv, rückschrittlich; rückläufig.


4.(Rechtsw.) einen Regress (1) betreffend.


5.in der Fügung regressive Assimilation: (Sprachw.) Angleichung eines Lauts an den vorangehenden
regressiv  

re|gres|siv <Adj.>:

1. (bildungsspr.) eine Regression (1) aufweisend; rückläufig, rückschrittlich: -e Entwicklungen.


2.(Psych.) auf einer Regression (2) beruhend; auf frühere [primitive] Stufen der geistigen Entwicklung, des Trieblebens zurückfallend: eine -e Haltung.


3.(Philos.) in der Art des Regresses (2) zurückschreitend; von der Wirkung zur Ursache, vom Bedingten zur Bedingung zurückgehend.


4.(Rechtsspr.) einen Regress (1) betreffend: -e Forderungen.
regressiv  

re|gres|siv (rückläufig; rückschrittlich)
regressiv  

re|gres|siv <Adj.>:

1. (bildungsspr.) eine Regression (1) aufweisend; rückläufig, rückschrittlich: -e Entwicklungen.


2.(Psych.) auf einer Regression (2) beruhend; auf frühere [primitive] Stufen der geistigen Entwicklung, des Trieblebens zurückfallend: eine -e Haltung.


3.(Philos.) in der Art des Regresses (2) zurückschreitend; von der Wirkung zur Ursache, vom Bedingten zur Bedingung zurückgehend.


4.(Rechtsspr.) einen Regress (1) betreffend: -e Forderungen.
regressiv  

Adj.: 1. (bildungsspr.) eine Regression (1) aufweisend; rückläufig, rückschrittlich: -e Entwicklungen. 2. (Psych.) auf einer Regression (2) beruhend; auf frühere [primitive] Stufen der geistigen Entwicklung, des Trieblebens zurückfallend: eine -e Haltung. 3. (Philos.) in der Art des Regresses (2) zurückschreitend; von der Wirkung zur Ursache, vom Bedingten zur Bedingung zurückgehend. 4. (Rechtsspr.) einen Regress (1) betreffend: -e Forderungen.
regressiv  

regressiv, rekursiv, zurückgehend
[rekursiv, zurückgehend]
regressiv  

adj.
<Adj.> zurückgreifend (im Sinne eines Regresses); <Philos.> von der Wirkung auf die Ursache zurückgehend [zu lat. regredi „zurückgehen“ u. regressio „Rückgang“]
[re·gres'siv]
[regressiver, regressive, regressives, regressiven, regressivem, regressiverer, regressivere, regressiveres, regressiveren, regressiverem, regressivster, regressivste, regressivstes, regressivsten, regressivstem]