[ - Collapse All ]
Regularkleriker  

Re|gu|lar|kle|ri|ker der; -s, -: Ordensgeistlicher, bes. Mitglied einer jüngeren katholischen Ordensgenossenschaft ohne Klöster u. Chorgebet (z. B. der Jesuiten); Ggs. ↑ Säkularkleriker
Regularkleriker  

Re|gu|lar|kle|ri|ker, der (kath. Kirche): Mitglied einer katholischen Ordensgemeinschaft, die die pastorale Tätigkeit der dem Ordensleben verpflichteten Priester in den Vordergrund stellt.
Regularkleriker  

Re|gu|lar|kle|ri|ker, der (kath. Kirche): Mitglied einer katholischen Ordensgemeinschaft, die die pastorale Tätigkeit der dem Ordensleben verpflichteten Priester in den Vordergrund stellt.
Regularkleriker  

n.
<m. 3; i.e.S.> Angehöriger einer Klostergenossenschaft ohne räuml. Bindung an das Kloster, in das er ursprünglich eingetreten ist, u. ohne Chorgebet; <i.w.S.> Ordensgeistlicher; Sy Regulargeistlicher; → a. Weltgeistlicher
[Re·gu'lar·kle·ri·ker]
[Regularklerikers, Regularklerikern, Regularklerikerin, Regularklerikerinnen]