[ - Collapse All ]
Regung  

Re|gung, die; -, -en [zu ↑ regen ] (geh.):

1. leichte Bewegung; das Sichregen: eine R. der Luft; er lag ohne jede R. da.


2.plötzlich auftauchende Empfindung, das Sichregen eines Gefühls; innere Bewegung, Anwandlung: verborgene, leise, zarte, dunkle -en; die geheimsten -en; eine R. des Mitleids, der Freude, von Zorn, Wehmut, Scham; seine erste R. war Unmut; sie folgte einer R. ihres Herzens.


3.<meist Pl.> Bestrebung.
Regung  

Re|gung
Regung  


1. Anwandlung, Bewegtheit, Bewegung, Empfindung, Ergriffenheit, Erregung, Erschütterung, Gemütsbewegung; (bildungsspr.): Sentiment.

2. Absicht, Anliegen, Bestrebung, Interesse, Plan, Vorsatz, Wille, Wunsch, Ziel; (bildungsspr.): Aspiration.

[Regung]
[Regungen]
Regung  

Re|gung, die; -, -en [zu ↑ regen] (geh.):

1. leichte Bewegung; das Sichregen: eine R. der Luft; er lag ohne jede R. da.


2.plötzlich auftauchende Empfindung, das Sichregen eines Gefühls; innere Bewegung, Anwandlung: verborgene, leise, zarte, dunkle -en; die geheimsten -en; eine R. des Mitleids, der Freude, von Zorn, Wehmut, Scham; seine erste R. war Unmut; sie folgte einer R. ihres Herzens.


3.<meist Pl.> Bestrebung.
Regung  

Bewegung, Regung
[Bewegung]
Regung  

n.
<f. 20> Bewegung; leichte Gefühlsaufwallung (Gefühls~, Gemüts~, Seelen~); ~ des Gewissens; eine leise, plötzliche ~ des Mitleids, Erbarmens usw.; innere, menschliche ~
['Re·gung]
[Regungen]