[ - Collapse All ]
Reh  

Reh, das; -[e]s, -e [mhd. rē(ch), ahd. rēh(o), urspr. = das Scheckige, Gesprenkelte, nach der Farbe des Fells]: dem Hirsch ähnliches, aber kleineres, zierlicheres Tier mit kurzem Geweih, das vorwiegend in Wäldern lebt u. sehr scheu ist: -e äsen auf dem Feld; das R. schreckt, fiept; sie ist scheu wie ein R.
Reh  

Reh, das; -[e]s, -e
Reh  

Rehbock, Rehgeiß, Rehkitz; (Jägerspr.): Ricke; (Kinderspr.): Bambi.
[Reh]
[Rehes, Rehs, Rehe, Rehen]
Reh  

Reh, das; -[e]s, -e [mhd. rē(ch), ahd. rēh(o), urspr. = das Scheckige, Gesprenkelte, nach der Farbe des Fells]: dem Hirsch ähnliches, aber kleineres, zierlicheres Tier mit kurzem Geweih, das vorwiegend in Wäldern lebt u. sehr scheu ist: -e äsen auf dem Feld; das R. schreckt, fiept; sie ist scheu wie ein R.
Reh  

n.
<n. 11> Angehöriges einer zierlich gebauten Gattung der Hirsche mit kleinem, gabelig verzweigtem Gehörn: Capreolus; anmutig, schlank, scheu wie ein ~ [<ahd. reh(o), engl. roe <germ. *raihaz <idg. *roiko-; zu *rei-, *roi- „gestreift, fleckig“; Ricke]
[Reh]
[Rehes, Rehs, Rehe, Rehen]