[ - Collapse All ]
Reibach  

Rei|bach der; -s <jidd.>: unverhältnismäßig hoher Gewinn
Reibach  

Rei|bach, Rebbach, der; -s [jidd. rewach = Zins < hebr. ręwaḥ] (salopp): [durch Manipulation erzielter] unverhältnismäßig hoher Gewinn bei einem Geschäft: den R. teilen; bei diesem Geschäft hat er einen kräftigen R. gemacht.
[Rebbach]
Reibach  

Rei|bach, der; -s <hebr.-jidd.> (ugs. für Verdienst, Gewinn)
Reibach  

Rei|bach, Rebbach, der; -s [jidd. rewach = Zins < hebr. ręwaḥ] (salopp): [durch Manipulation erzielter] unverhältnismäßig hoher Gewinn bei einem Geschäft: den R. teilen; bei diesem Geschäft hat er einen kräftigen R. gemacht.
[Rebbach]
Reibach  

(hoher) Gewinn, Reibach
[Gewinn]
Reibach  

n.
<m.; -s; unz.> = Rebbach
['Rei·bach]
[Reibachs]