[ - Collapse All ]
rekognoszieren  

re|ko|g|nos|zie|ren:

1.die Echtheit einer Person, Sache od. Urkunde [gerichtlich od. amtlich] anerkennen.


2.(scherzh.) auskundschaften.


3.(Milit. schweiz., sonst veraltet) [Stärke od. Stellung des Feindes] erkunden, aufklären
rekognoszieren  

re|ko|g|nos|zie|ren <lat.> (veraltet für [die Echtheit] anerkennen; auskundschaften; früher, heute noch schweiz. für erkunden, aufklären [beim Militär])
rekognoszieren  

v.
<auch> re·kog·nos'zie·ren <V.t.; hat; veraltet> für echt, richtig erklären; <Mil.> erkunden, erforschen, aufklären [<lat. recognoscere „wiedererkennen, prüfend besichtigen“; zu cognoscere „kennen lernen“]
[re·ko·gnos'zie·ren,]
[rekognosziere, rekognoszierst, rekognosziert, rekognoszieren, rekognoszierte, rekognosziertest, rekognoszierten, rekognosziertet, rekognoszierest, rekognoszieret, rekognoszier, rekognosziert, rekognoszierend]