[ - Collapse All ]
rekonstruieren  

re|kon|s|t|ru|ie|ren <lat.-nlat.>:

1.den ursprünglichen Zustand wiederherstellen od. nachbilden.


2.den Ablauf eines früheren Vorgangs od. Erlebnisses in den Einzelheiten darstellen, wiedergeben.


3.(regional) zu größerem [wirtschaftlichem] Nutzen umgestalten u. ausbauen, modernisieren
rekonstruieren  

re|kon|stru|ie|ren <sw. V.; hat> [frz. reconstruire, aus: re- = wieder u. construire < lat. construere, ↑ konstruieren ]:

1.den ursprünglichen Zustand von etw. wiederherstellen od. nachbilden: einen antiken Tempel r.


2.den Ablauf von etw., was sich in der Vergangenheit ereignet hat, in seinen Einzelheiten erschließen u. genau wiedergeben, darstellen: etw. Punkt für Punkt, bis in die Einzelheiten, lückenlos r.; einen Unfall am Tatort [nach Zeugenaussagen] r.


3.(regional) zu größerem [wirtschaftlichem] Nutzen umgestalten u. ausbauen, modernisieren: Maschinen, Arbeitsplätze, Straßen r.
rekonstruieren  

re|kon|s|t|ru|ie|ren <lat.> ([den ursprünglichen Zustand] wiederherstellen od. nachbilden; den Ablauf eines früheren Ereignisses wiedergeben; regional auch für renovieren, sanieren)
rekonstruieren  


1. nachbilden, nachformen, nachgestalten, wieder errichten, wieder herrichten, wiederherstellen.

2. aufleben lassen, darstellen, mit Leben erfüllen, [neu/wieder] beleben, wiedergeben, zum Leben erwecken, zur Darstellung bringen.

[rekonstruieren]
[rekonstruiere, rekonstruierst, rekonstruiert, rekonstruierte, rekonstruiertest, rekonstruierten, rekonstruiertet, rekonstruierest, rekonstruieret, rekonstruier, rekonstruierend]
rekonstruieren  

re|kon|stru|ie|ren <sw. V.; hat> [frz. reconstruire, aus: re- = wieder u. construire < lat. construere, ↑ konstruieren]:

1.den ursprünglichen Zustand von etw. wiederherstellen od. nachbilden: einen antiken Tempel r.


2.den Ablauf von etw., was sich in der Vergangenheit ereignet hat, in seinen Einzelheiten erschließen u. genau wiedergeben, darstellen: etw. Punkt für Punkt, bis in die Einzelheiten, lückenlos r.; einen Unfall am Tatort [nach Zeugenaussagen] r.


3.(regional) zu größerem [wirtschaftlichem] Nutzen umgestalten u. ausbauen, modernisieren: Maschinen, Arbeitsplätze, Straßen r.
rekonstruieren  

[sw. V.; hat] [frz. reconstruire, aus: re-= wieder u. construire [ lat. construere, konstruieren]: 1. den ursprünglichen Zustand von etw. wieder herstellen od. nachbilden: einen antiken Tempel r. 2. den Ablauf von etw., was sich in der Vergangenheit ereignet hat, in seinen Einzelheiten erschließen u. genau wiedergeben, darstellen: etw. Punkt für Punkt, bis in die Einzelheiten, lückenlos r.; einen Unfall am Tatort [nach Zeugenaussagen] r. 3. (regional) zu größerem [wirtschaftlichem] Nutzen umgestalten u. ausbauen, modernisieren: Maschinen, Arbeitsplätze, Straßen r.
rekonstruieren  

rekonstruieren, wieder aufbauen, wieder herstellen
[wieder aufbauen, wieder herstellen]
rekonstruieren  

v.
<auch> re·kons·tru'ie·ren <auch> re·konst·ru'ie·ren <V.t.; hat> etwas ~ den ursprünglichen Zustand von etwas wiederherstellen; naturgetreu nachbilden; einen Vorgang ~ ihn aus od. nach der Erinnerung berichten; [<lat. re… „wieder“ + konstruieren]
[re·kon·stru'ie·ren,]
[rekonstruiere, rekonstruierst, rekonstruiert, rekonstruieren, rekonstruierte, rekonstruiertest, rekonstruierten, rekonstruiertet, rekonstruierest, rekonstruieret, rekonstruier, rekonstruiert, rekonstruierend]