[ - Collapse All ]
Rekrut  

Re|k|rut der; -en, -en <lat.-fr.; »Nachwuchs (an Soldaten)«>: Soldat in der ersten Ausbildungszeit
Rekrut  

Re|krut, der; -en, -en [älter frz. recreute (= frz. recrue), eigtl. = Nachwuchs (an Soldaten), subst. 2. Part. von: recroître = nachwachsen, zu: croître < lat. crescere="wachsen] (Milit.): Soldat in der Grundausbildung.
Rekrut  

Re|k|rut, der; -en, -en <franz.> (Soldat in der ersten Zeit der Ausbildung)
Rekrut  

Re|krut, der; -en, -en [älter frz. recreute (= frz. recrue), eigtl. = Nachwuchs (an Soldaten), subst. 2. Part. von: recroître = nachwachsen, zu: croître < lat. crescere="wachsen] (Milit.): Soldat in der Grundausbildung.
Rekrut  

n.
<m. 16> Soldat in der ersten Ausbildung, eben ausgehobener Soldat; <fig.> Neuling; ~en ausheben [<frz. recrue „Nachwuchs, Rekrut“, substantiviertes Part. Perf. (f.) von recroître „nachwachsen“]

Die Buchstabenfolge re·kr… kann in Fremdwörtern auch rek·r… getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z.B. -kret(→ a. Dekret, Sekret) od. -kreation, -kreieren, -kristallisation.
[Re'krut]
[Rekruten]