[ - Collapse All ]
rekultivieren  

re|kul|ti|vie|ren <lat.-fr.>: [durch Bergbau] unfruchtbar gewordenen Boden wieder kultivieren, als Kulturland nutzen
rekultivieren  

re|kul|ti|vie|ren <sw. V.; hat> [aus ↑ re- u. ↑ kultivieren ] (Fachspr.): [durch Bergbau] unfruchtbar gewordenen Boden wieder urbar machen.
rekultivieren  

re|kul|ti|vie|ren <franz.> (unfruchtbar gewordenen Boden wieder nutzbar machen)
rekultivieren  

re|kul|ti|vie|ren <sw. V.; hat> [aus ↑ re- u. ↑ kultivieren] (Fachspr.): [durch Bergbau] unfruchtbar gewordenen Boden wieder urbar machen.
rekultivieren  

[sw. V.; hat] [aus re- u. kultivieren] (Fachspr.): [durch Bergbau] unfruchtbar gewordenen Boden wieder urbar machen.
rekultivieren  

v.
<[-'vi:-] V.t.; hat> für die landwirtschaftl. Nutzung wiedergewinnen; Bodenflächen ~
[re·kul·ti·vie·ren]
[rekultiviere, rekultivierst, rekultiviert, rekultivieren, rekultivierte, rekultiviertest, rekultivierten, rekultiviertet, rekultivierest, rekultivieret, rekultivier, rekultiviert, rekultivierend]