[ - Collapse All ]
Relaisstation  

Re|lais|sta|ti|on die; -, -en:

1.(hist.) Station für den Pferdewechsel im Postverkehr u. beim Militär.


2.bei Wellen mit geradliniger Fortpflanzung Zwischenstelle zur Weiterleitung von Fernseh- u. UKW-Tonsendungen vom Sender zum Empfänger
Relaisstation  

Re|lais|sta|ti|on, die:

1.Sendestation, die eine Sendung aufnimmt u. nach Verstärkung wieder ausstrahlt (um in Gebieten, die vom Hauptsender schwer erreichbar sind, den Empfang zu ermöglichen).


2.(früher) Station für den Pferdewechsel im Postverkehr u. beim Militär.
Relaisstation  

Re|lais|sta|ti|on, die:

1.Sendestation, die eine Sendung aufnimmt u. nach Verstärkung wieder ausstrahlt (um in Gebieten, die vom Hauptsender schwer erreichbar sind, den Empfang zu ermöglichen).


2.(früher) Station für den Pferdewechsel im Postverkehr u. beim Militär.
Relaisstation  

n.
<[rə'lɛ:-] f. 20> auf der Erde befindliche Funkstation zum Auffangen u. Weiterleiten von Funk- u. Fernsehwellen, die bei ihrer Ausbreitung nicht der Erdkrümmung folgen; in längeren Telefon- oder Telegrafiekabeln <z.B. Überseekabeln> eingebaute Verstärkereinrichtung; als Reflektor u. Verstärker für elektromagnet. Wellen dienende Satelliten, bes. Nachrichtensatelliten
[Re·lais·sta·ti·on]
[Relaisstationen]