[ - Collapse All ]
Relativadverb  

Re|la|tiv|ad|verb das; -s, -ien: (Sprachw.) bezügliches Umstandswort (z. B.: dort, wo er lebt)
Relativadverb  

Re|la|tiv|ad|verb, das (Sprachw.): Adverb, das den Gliedsatz, den es einleitet, auf das Substantiv (Pronomen) od. Adverb des übergeordneten Satzes bezieht; bezügliches Umstandswort (z. B. wo).
Relativadverb  

Re|la|tiv|ad|verb (Sprachw. bezügliches Umstandswort, z._B. ,,wo`` in,,dort, wo der Fluss tief ist``)
Relativadverb  

Re|la|tiv|ad|verb, das (Sprachw.): Adverb, das den Gliedsatz, den es einleitet, auf das Substantiv (Pronomen) od. Adverb des übergeordneten Satzes bezieht; bezügliches Umstandswort (z. B. wo).
Relativadverb  

n.
<[-vɛrb] n.; -s, -bi·en od. -ben; Gramm.> Adverb, das den Gliedsatz, den es einleitet, auf das Nomen des übergeordneten Satzes bezieht, z. B. was, worüber
[Re·la'tiv·ad·verb]
[Relativadverbs, Relativadverbien]