If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
relativieren  

re|la|ti|vie|ren <lat.-nlat.>: mit etwas anderem in eine Beziehung bringen u. dadurch in seiner Gültigkeit einschränken
relativieren  

re|la|ti|vie|ren <sw. V.; hat> (bildungsspr.): zu etw. anderem in Beziehung setzen u. dadurch in seinem Wert o. Ä. einschränken: diese Werte sind durch nichts zu r.
relativieren  

re|la|ti|vie|ren (zu etw. anderem in Beziehung setzen; einschränken)
relativieren  

abdämpfen, abmildern, abschwächen, ausgleichen, dämpfen, einschränken, lindern, mildern, schmälern; (geh.): mäßigen.
[relativieren]
[relativiere, relativierst, relativiert, relativierte, relativiertest, relativierten, relativiertet, relativierest, relativieret, relativier, relativierend]
relativieren  

re|la|ti|vie|ren <sw. V.; hat> (bildungsspr.): zu etw. anderem in Beziehung setzen u. dadurch in seinem Wert o. Ä. einschränken: diese Werte sind durch nichts zu r.
relativieren  

[sw. V.; hat] (bildungsspr.): zu etw. anderem in Beziehung setzen u. dadurch in seinem Wert o.Ä. einschränken: diese Werte sind durch nichts zu r.
relativieren  

v.
<[-'vi:-] V.t.; hat> in Beziehung, in ein Verhältnis setzen zu; in Zweifel ziehen, einschränken
[re·la·ti·vie·ren]
[relativiere, relativierst, relativiert, relativieren, relativierte, relativiertest, relativierten, relativiertet, relativierest, relativieret, relativier, relativiert, relativierend]