[ - Collapse All ]
Religion  

Re|li|gi|on die; -, -en:

1.Glaube[nsbekenntnis].


2.a)Gottesverehrung;

b)innerliche Frömmigkeit

Religion  

Re|li|gi|on, die; -, -en [lat. religio = Gottesfurcht, H. u.; in der christlichen Theologie häufig gedeutet als »(Zurück)bindung an Gott«, zu lat. religare = zurückbinden]:

1.(meist von einer größeren Gemeinschaft angenommener) bestimmter, durch Lehre u. Satzungen festgelegter Glaube u. sein Bekenntnis: die buddhistische, christliche, jüdische, muslimische R.; die alten, heidnischen -en; eine R. begründen; einer R. (Glaubensgemeinschaft) angehören.


2.<o. Pl.> gläubig verehrende Anerkennung einer alles Sein bestimmenden göttlichen Macht; religiöse (2) Weltanschauung: ein Streitgespräch über R. führen.


3.<o. Pl., o. Art.> Religionslehre als Schulfach, Religionsunterricht: sie unterrichtet R.
Religion  

Re|li|gi|on, die; -, -en <lat.>
Religion  


1. Bekenntnis, Glaube, Glaubenslehre, Konfession, Religionslehre.

2. Religionslehre, Religionsstunde, Religionsunterricht; (Schülerspr.): Reli.

[Religion]
[Religionen]
Religion  

Re|li|gi|on, die; -, -en [lat. religio = Gottesfurcht, H. u.; in der christlichen Theologie häufig gedeutet als »(Zurück)bindung an Gott«, zu lat. religare = zurückbinden]:

1.(meist von einer größeren Gemeinschaft angenommener) bestimmter, durch Lehre u. Satzungen festgelegter Glaube u. sein Bekenntnis: die buddhistische, christliche, jüdische, muslimische R.; die alten, heidnischen -en; eine R. begründen; einer R. (Glaubensgemeinschaft) angehören.


2.<o. Pl.> gläubig verehrende Anerkennung einer alles Sein bestimmenden göttlichen Macht; religiöse (2) Weltanschauung: ein Streitgespräch über R. führen.


3.<o. Pl., o. Art.> Religionslehre als Schulfach, Religionsunterricht: sie unterrichtet R.
Religion  

n.
<f. 20> Glaube an u. Auseinandersetzung mit einer überirdischen Macht sowie deren kultische Verehrung; Gottesglaube, Gottesverehrung; Glaube; Glaubensbekenntnis; die Vaterlandsliebe ist seine ~ <fig.; umg.> ist für ihn das Höchste; er hat keine ~ ist nicht fromm, nicht gläubig; die christliche, mohammedanische ~ [<lat. religio „rücksichtsvolle, gewissenhafte Beachtung, Gewissensscheu“]
[Re·li·gi'on]
[Religionen]